Texte - neue Literatur aus Österreich

"Zeit der Häutung" von Robert Kleindienst, Romanprojekt. Es liest der Autor. Gestaltung: Karin Buttenhauser

Mit einem Höchtmass an Grausamkeit wurde Kroatien zu Berginn der 1940-er Jahre von der faschistischen Ustascha-Bewegung beherrscht. Der Autor und Historiker Robert Kleindiest recherchiert derzeit die Geschichte des Kinder-KZs, das von der Ustascha eingerichtet wurde. Das Romanprojekt von Robert Kleindienst kreist um eine Frau, die einst als Aufseherin im Kinder-KZ gearbietet hat.

Robert Kleindienst wurde 1975 in Salzburg geboren, wuchs in Radstadt im Pongau auf und studierte an der Universität Salzburg, wo er mit einer Arbeit über Paul Celan im Kontext von Roland Barthes abschloss.

Robert Kleindienst lebt und arbeitet als Schriftsteller in Salzburg. 2007 war er erster Stadtschreiber von Kitzbühel. Im selben Jahr erhielt er für seinen Text „Aschenmeerschwein: Antikodex“, der sich mit Experimenten von NS-Ärzten an KZ-Häftlingen auseinandersetzt, den Rauriser Förderungspreis für Literatur.

Sendereihe