Texte - neue Literatur aus Österreich

"Die rote Katze". Von Birgit Unterholzner. Es liest Nevena Lukic. Gestaltung: Martin Sailer

Plötzlich ist sie da und will nicht mehr weichen, die geheimnisvolle rote Katze. Der Alte, den sie sich mit spöttischem Blick ausgesucht hat, kann mit dieser Art von Vierbeinern nichts anfangen, und bald nehmen böse Gedanken von ihm Besitz - mit einer Macht, die schon Reales und Irreales tobend verband, als in seinem Haus noch Frauen lebten.

Birgit Unterholzner, die in dieser Erzählung die Ebenen des Wirklichen und des Irrationalen ineinander kippen lässt, lebt als freie Autorin in ihrer Geburtsstadt Bozen, wo sie - nach Studien der Germanistik, Geographie und Medienkunde - etliche Jahre als Mittelschullehrerin gearbeitet hat. 2006 debütierte sie mit dem Erzählband "Die Blechbüchse"; es folgten die Erzählung "Einen Sommer lang" sowie die Romane "Flora Beriot" und "Für Euch, die Ihr träumt" (Edition Laurin). Ihre jüngste Publikation ist ein Buch für Kinder: "Auf meinem Rücken wächst ein Garten", erschienen bei Picus.

Service

Birgit Unterholzner, "Die rote Katze", Manus, 2016

Sendereihe