Thomas Meinecke

MICHAELA MELIÁN/SUHRKAMP VERLAG

Diagonal - Radio für Zeitgenoss/innen

"Vor der Sprache gibt es nichts". Zur Person Thomas Meinecke, Autor, Musiker, DJ. Präsentation: Christine Scheucher * Anschl.: Diagonals Feiner Musiksalon: Federspiel, "Smaragd"

In den 1980er-Jahren mischte er gemeinsam mit einer Handvoll Mitstreiterinnen die Münchner Popszene auf und erreichte mit seiner Band "F.S.K." ein kleines Stück vom großen Starruhm. Der internationale Erfolg der Neuen Deutschen Welle strahlte so hell, dass auch das eine oder andere Avantgarde-Projekt ins Scheinwerferlicht gerückt wurde.

Später war Thomas Meinecke einer der ersten deutschen Pop-Exegeten, die ins Romanfach wechselten. Wobei die Genrebezeichnung "Roman" bekanntlich ein dehnbarer Begriff ist. Eine nacherzählbare Handlung gibt es in Meineckes Texten meist nicht, seine Figuren leuchtet Thomas Meinecke nicht psychologisch aus. Sie sind Gefäße für Diskurse, und diese kommen in Thomas Meineckes Texten in einer Dichte vor, die schnell überfordern kann. Die Etiketten "prätentiös", "spröde" und "blutleer" muss sich Meinecke deshalb seit vielen Jahren gefallen lassen.

Thomas Meineckes Literatur prasselt auf die Leserin ein wie ein theoriegesättigtes Zeichengewitter. Gespickt mit Pop- und Theoriezitaten erscheinen sie wie hochkomplexe Suchbilder, die nur darauf warten, in einem akademischen Seminar analysiert zu werden. Meinecke selbst vergleicht seine Montagetechnik mit dem Sampling in der Musik. Wie ein DJ mischt er unterschiedliche Texte miteinander und bringt sie zum Klingen.

In seinem neuesten Roman spinnt Meinecke ein Thema weiter, das ihn seit seinem hoch gelobten Genderroman "Tomboy" umtreibt: "Selbst" befasst sich mit der Konstruktion von Identitäten und Geschlechterrollen. Nachrichten aus einer Zeit, in der der Blick aufs Handy-Display zum Moment intimer Selbstvergewisserung geworden ist.

"Diagonal" hat die Künstlerin Hanna Putz gebeten, einen visuellen Kommentar zu Thomas Meineckes Roman "Selbst" zu gestalten. Angelehnt an Meineckes literarische Montagetechnik entwirft die Fotografin eine Ästhetik der Kontraste. In ihren Collagen werden Gegenüberstellungen zelebriert: Da die fotografisch stilisierte Natur. Dort der flüchtige Blick auf die Selbstdarsteller im Großstadtdschungel. Entspricht das Selbst nur der Summe der ästhetischen Codes, Posen, Accessoires, die wir uns aneignen? Oder ist Ich doch ein Anderer?

Service

Thomas Meinecke, "Selbst", "Tomboy", "Lookalikes", Suhrkamp Verlag

Galerie Raum mit Licht - Iris Andraschek

MUMOK - Jakob Lena Knebl

One Gallery

Excellences and Perfection - Kunstprojekt Amalia Ulman

Instagram Amalia Ulman

Hanna Putz

Federspiel Konzerttermine

Aus rechtlichen Gründen kann "Diagonals feiner Musiksalon" nicht zum Download angeboten werden.

Playlist

Komponist/Komponistin: Lana Del Rey
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Lana Del Rey
Komponist/Komponistin: Rick Nowels
Album: BORN TO DIE - THE PARADISE EDITION
Titel: Cola
Solist/Solistin: Lana Del Rey /Gesang m.Begl.
Länge: 04:21 min
Label: Universal 3718796 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Mykki Blanco
Album: Cosmic Angel: The Illuminati Prince/ss
Titel: Wavvy
Ausführende: Mykki Blanco
Länge: 03:00 min
Label: UNO - UNO017

Komponist/Komponistin: Charlene "Tweet" Keys
Komponist/Komponistin: Missy "Misdemeanor" Elliott
Album: BEST OF BLACK '02 / THE FINEST BLACK MUSIC OF THE YEAR / CD 1
Titel: Oops ( Oh my ) ( Radio Version )
Solist/Solistin: Tweet /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Missy "Misdemeanor" Elliott /gesprochen m.Begl.
Länge: 03:01 min
Label: Sony Music Media SMM 5096472 (

Komponist/Komponistin: F.S.K.
Album: Bei Alfred - 44 Exitos Populares 1980-1989
Titel: Was Kostet Die Welt
Ausführende: F.S.K.
Länge: 02:50 min
Label: Zickzack - ZZ 1995

Komponist/Komponistin: F.S.K.
Album: Bei Alfred - 44 Exitos Populares 1980-1989
Titel: Trink wie ein Tier
Ausführende: F.S.K.
Länge: 02:30 min
Label: Zickzack - ZZ 1995

Komponist/Komponistin: Tom Zé
Album: Brazil Classics 4: The Best Of Tom Zé
Titel: Ma
Ausführende: Tom Zé
Länge: 03:10 min
Label: Luaka Bop - 26396-2, Warner B

Komponist/Komponistin: Sleater-Kinney
Album: Call The Doctor
Titel: I Wanna Be Your Joey Ramone
Ausführende: Sleater-Kinney
Länge: 02:33 min
Label: Chainsaw CHSW 13

Komponist/Komponistin: Simon Zöchbauer
Album: Smaragd
Titel: 15/8
Ausführende: Federspiel
Länge: 03:33 min
Label: Col legno WWE 1 CD 20435

Komponist/Komponistin: Matthias Werner
Album: Smaragd
Titel: Volsume
Ausführende: Federspiel
Länge: 02:18 min
Label: Col legno WWE 1 CD 20435

Komponist/Komponistin: Trad.
Album: Smaragd
Titel: Apfelbauern Dudler
Ausführende: Federspiel
Länge: 00:50 min
Label: Col legno WWE 1 CD 20435

Komponist/Komponistin: Matthias Werner
Album: Smaragd
Titel: Die melancholische Ballerina
Ausführende: Federspiel
Länge: 03:07 min
Label: Col legno WWE 1 CD 20435

Komponist/Komponistin: Matthias Werner
Album: Smaragd
Titel: Basszus Trombitás
Ausführende: Federspiel
Länge: 02:58 min
Label: Col legno WWE 1 CD 20435

Sendereihe

Gestaltung