Tugan Sokhiev

APA/AFP/ERIC CABANIS

Matinee

Berliner Philharmoniker, Dirigent: Tugan Sokhiev; Nikolai Lugansky, Klavier.
César Franck: Le chasseur maudit * Sergej Rachmaninow: a) Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester op. 43; b) Zugabe: Prélude G-Dur op. 32/5 (aufgenommen am 15. Oktober 2016 in der Berliner Philharmonie)

Melancholisch und voluminös hat russische Musik zu sein - so will es das Klischee. Tugan Sokhiev, Musikdirektor des Bolschoi-Theaters, trat nun den Gegenbeweis an. So entfaltete Rimskij-Korsakows Scheherazade orientalischen Zauber und impressionistische Farbenpracht, während in Rachmaninows Paganini-Variationen ungeachtet ihrer immensen Virtuosität immer wieder augenzwinkernder Charme hervorblitzte. Als Solist am Klavier debütierte Nikolai Lugansky bei den Berliner Philharmonikern
(Berliner Philharmoniker).

Playlist

Komponist/Komponistin: CÉSAR FRANCK/1822-1890
Titel: Le Chasseur maudit, Symphonische Dichtung nach Gottfried August Bürgers Ballade "Der wilde Jäger"
Orchester: Berliner Philharmoniker
Leitung: Tugan Sokhiev
Länge: 14:42 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: SERGEJ RACHMANINOW/1873-1943
Titel: Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester op.43
Solist/Solistin: Nikolai Lugansky/Klavier
Orchester: Berliner Philharmoniker
Leitung: Tugan Sokhiev
Länge: 24:22 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: SERGEJ RACHMANINOW/1873-1943
Titel: Zugabe: Prélude G-Dur op.32/5 - Moderato
Solist/Solistin: Nikolai Lugansky/Klavier
Länge: 03:18 min
Label: EBU

Sendereihe