Zeit-Ton

"Und alle gehen sie in verschiedene Richtungen". Das Ensemble Platypus mit internationalem Programm. Gestaltung: Stefan Höfel

Das junge Ensemble Platypus hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Hörerinnen und Hörern einen unkonventionellen Zugang zur zeitgenössischen Musik zu ermöglichen. Werke von jungen Komponistinnen und Komponisten aus der ganzen Welt präsentierte Platypus am 18. Jänner 2017 im Berio-Saal des Wiener Konzerthauses. Motto: "Und alle gehen sie in verschiedene Richtungen". Unter anderem von Malin Bang aus Schweden, Georgia Koumará aus Griechenland, Raphael Cendo aus Frankreich und José Manuel Serrano aus Argentinien. Sie kommen alle aus verschiedenen Ländern, komponieren in verschiedenen Stilen und gehen auch nachher alle wieder in verschiedene Richtungen. An diesem Abend trafen sich die Werke (und teilweise auch die Komponistinnen und Komponisten) aber in Wien.

Playlist

Urheber/Urheberin: Michael Blake
Titel: Morija Birdscape with Luigi Russolo
Ausführender/Ausführende: ensemble platypus
Länge: 03:25 min

Urheber/Urheberin: Georgia Koumará
Titel: Vagari
Ausführender/Ausführende: Ensemble platypus
Länge: 08:32 min

Urheber/Urheberin: Valentin Pelisch
Titel: H.I.F.B.
Ausführender/Ausführende: ensemble platypus
Länge: 10:09 min

Urheber/Urheberin: Sang Song
Titel: Last Winter
Ausführender/Ausführende: ensemble platypus
Länge: 04:23 min

Urheber/Urheberin: Hannes Dufek
Titel: Außen II
Ausführender/Ausführende: ensemble platypus
Länge: 08:11 min

Sendereihe