Schwein beißt in Stange

APA/DPA/THOMAS FREY

Erfüllte Zeit

1. Fleischlos leben? - Für eine zeitgemäße Tierethik
2. Die fromme Kaiserin - Ausstellung zum 300. Geburtstag Maria Theresias
3. Käthe Luther & Co - Die starken Frauen der Reformation
4. Adam, wo bist du? - Bibelessay zu Genesis 3, 1 - 19

Moderation: Martin Gross

1. Fleischlos leben? - Für eine zeitgemäße Tierethik

Der Großteil der modernen Tierhaltung ist eine schreiende Ungerechtigkeit - Das schreibt der katholische Moraltheologe Michael Rosenberger in seinem neuen Buch "Wie viel Tier darf's sein?" - Und er lädt zum Fleischverzicht unter anderem in der vorösterlichen Fastenzeit ein. Auch wenn sich das Fasten nicht auf den Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel beschränkt, kann Rosenberger der alten Tradition viel abgewinnen. Zumal man damit auch ein Zeichen gegen den sorglosen Umgang mit Nahrungsmitteln setzen kann, denn das Überangebot in den Supermärkten hat zur Folge, dass viel zu viel weggeworfen wird. Judith Fürst hat mit Michael Rosenberger, der an der "Katholischen Privatuniversität Linz" lehrt, über Fasten, fleischlose Ernährung und Tierethik gesprochen.


2. Die fromme Kaiserin - Ausstellung zum 300. Geburtstag Maria Theresias

Heuer jährt sich zum 300. Mal der Geburtstag von Maria Theresia. Sie war Erzherzogin von Österreich und Königin von Böhmen und Ungarn, - verheiratet mit Franz Stephan von Lothringen, dem Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Doch Maria Theresia war es, die die Regierungsgeschäfte führte. Und obwohl sie selbst nicht Kaiserin war, wurde sie als Ehefrau des Kaisers als Kaiserin bezeichnet. Daneben war sie noch Mutter von 16 Kindern. Und überaus fromm. Galt doch die "Pietas Austriaca" (die österreichische Frömmigkeit) im Barock als wichtigste Tugend der habsburgischen Dynastie. Mehrere Ausstellungen widmen sich heuer der bedeutenden Monarchin. Eine Ausstellung mit religiösem Schwerpunkt wurde vor zwei Tagen im Stift Klosterneuburg eröffnet. "Kirche, Kloster, Kaiserin - Maria Theresia und das sakrale Österreich" nennt sich die Schau. - Gestaltung: Wolfgang Slapansky


3. Käthe Luther & Co - Die starken Frauen der Reformation

Sie hat Pestkranke gepflegt, war eine begabte Netzwerkerin und Managerin eines Haushaltes, der die Dimension eines kleinen Unternehmens hatte. Wenn ihr Mann abwesend war, erteilte sie den Kindern und dem Gesinde theologischen Unterricht - und sie war auch ein wichtiger Motor für die Karriere ihres Mannes, Martin Luther.
Die Rede ist von Katharina von Bora, von ihrem Mann Käthe genannt. Sie ist freilich nur eine von vielen, die sich zu Zeiten der Reformation für den Bestand und die Ausbreitung der neuen Lehre engagiert haben. Die meisten dieser Frauen sind allerdings nur wenig oder gar nicht bekannt. Sie aus der Vergessenheit zu holen ist das Ziel einer Publikation der Organisation "Evangelische Frauenarbeit". - Gestaltung: Brigitte Krautgartner


4. Adam, wo bist du? - Bibelessay zu Genesis 3, 1 - 19

Während in den römisch-katholischen Messen als Evangelientext für den ersten Fastensonntag die Versuchung Jesu durch den Teufel aus dem Matthäusevangelium auf dem Plan steht, so predigt man in vielen evangelischen Gottesdiensten an diesem Sonntag über die Vertreibung Adams und Evas aus dem Paradies, wie sie im ersten Buch Mose zu lesen steht, also am Anfang des Ersten Testaments der Bibel. Die fünf Bücher Mose sind ja auch in der jüdischen Religion heilig, dort bilden sie die Thora.
Gedanken dazu jetzt von Stefan Schröckenfuchs, dem Superintendenten der evangelisch-methodistischen Kirche in Österreich. Die methodistische Kirche ist im 18. Jahrhundert aus einer Erneuerungsbewegung innerhalb der anglikanischen Kirche von England hervorgegangen.

Service

Buch, Michael Rosenberger, "Wie viel Tier darf's sein?", Verlag Echter

Stift Klosterneuburg: Ausstellung "Kirche, Kloster, Kaiserin"
Evangelische Frauenarbeit in Österreich
Frauen und Reformation

Playlist

Komponist/Komponistin: Georg Philipp Telemann/1681 - 1767
Album: Deutsche Kirchenkantaten und Arien
* Ich bin so müde von Seufzen / Aria : Grave pianissimo (00:04:12)
Titel: Ach Herr, strafe mich nicht < Psalm 6 > - Kantate für Alt und Instrumente
Solist/Solistin: Rene Jacobs /Countertenor
Ausführende: Kuijken Consort
Länge: 04:11 min
Label: Accent 77912 D

Komponist/Komponistin: Traditional
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Charles Wesley/1707 - 1788
Album: AMAZING GRACE / AMERICAN HYMNS AND SPIRITUALS
Titel: Come away to the skies
Chor: Robert Shaw Festival Singers
Choreinstudierung: Robert Shaw
Länge: 02:09 min
Label: Telarc 80325

Komponist/Komponistin: Pierre de la Rue/um 1460 - 1518
Album: OFFICIUM - Jan Garbarek & The Hilliard Ensemble
Titel: O salutaris hostia - Motette / Bearbeitung für Vokalensemble und Saxophon
Solist/Solistin: Jan Garbarek /Saxophon
Ausführende: Hilliard Ensemble
Ausführender/Ausführende: David James /Countertenor
Ausführender/Ausführende: Rogers Covey Crump /Tenor
Ausführender/Ausführende: John Potter /Tenor
Ausführender/Ausführende: Gordon Jones /Bariton
Länge: 02:21 min
Label: ECM 1525 4453692

Komponist/Komponistin: Hugo Distler/1908 - 1942
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Bibel AT, Psalm 42
Album: HUGO DISTLER: CHORMUSIK
Titel: Wie der Hirsch schreiet
Gesamttitel: Aus dem Jahrkreis op.5 - für gemischten Chor a cappella
Chor: Hugo Distler Chor
Choreinstudierung: Alois Glaßner
Länge: 01:53 min
Label: Extraplatte EX 2762

Vorlage: Melodie aus Erfurt, 15.Jh
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Elisabeth Cruciger/1505-1535
Bearbeiter/Bearbeiterin: Kaspar Othmayr /Satz (1.Strophe)/1515-1553
Bearbeiter/Bearbeiterin: Hans Leo Haßler /Satz (2.u.4.Strophe)/1564-1612
Bearbeiter/Bearbeiterin: Johann Walter /Satz (3.Strophe)/1496-1570
Album: LOB, EHR UND PREIS SEI GOTT - DIE SCHÖNSTEN DEUTSCHEN KIRCHENLIEDER
Titel: Herr Christ, der einig Gottes Sohn
Textanfang: Herr Christ, der einig Gottes Sohn Vaters in Ewigkeit, aus seim Herzen entsprossen, geichwie geschrieben steht, er ist der Morgenstern
Chor: Vocalconcert Dresden
Choreinstudierung: Peter Kopp
Ausführender/Ausführende: Ulrich Heindel /Tenor-Solo
Ausführender/Ausführende: Stephan Keucher /Tenor-Solo
Länge: 03:07 min
Label: Berlin Classics 0300553BC

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Elisabeth Creutziger/1524
Album: Das Kantatenwerk Vol.24
* 8. Herr Christ, der einge Gottessohn / Nr.1 Chor (00:06:03)
Titel: HERR CHRIST, DER EINIGE GOTTESSOHN BWV 96 - Kantate am 18.Sonntag nach Trinitatis < Dominica 18 post Trinitatis >
Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Chor: Tölzer Knabenchor
Orchester: Concentus musicus Wien
Ausführender/Ausführende: Wilhelm Wiedl /Sopran
Solist/Solistin: Paul Esswood /Alt
Choreinstudierung: Gerhard Schmidt Gaden
Solist/Solistin: Kurt Equiluz /Tenor
Solist/Solistin: Philippe Huttenlocher /Baß
Länge: 01:30 min
Label: Teldec 2292425832

Vorlage: Melodie aus Erfurt, 15.Jh
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Elisabeth Cruciger/1505-1535
Bearbeiter/Bearbeiterin: Kaspar Othmayr /Satz (1.Strophe)/1515-1553
Bearbeiter/Bearbeiterin: Hans Leo Haßler /Satz (2.u.4.Strophe)/1564-1612
Bearbeiter/Bearbeiterin: Johann Walter /Satz (3.Strophe)/1496-1570
Album: LOB, EHR UND PREIS SEI GOTT - DIE SCHÖNSTEN DEUTSCHEN KIRCHENLIEDER
Titel: Herr Christ, der einig Gottes Sohn
Textanfang: Herr Christ, der einig Gottes Sohn Vaters in Ewigkeit, aus seim Herzen entsprossen, geichwie geschrieben steht, er ist der Morgenstern
Chor: Vocalconcert Dresden
Choreinstudierung: Peter Kopp
Ausführender/Ausführende: Ulrich Heindel /Tenor-Solo
Ausführender/Ausführende: Stephan Keucher /Tenor-Solo
Länge: 00:50 min
Label: Berlin Classics 0300553BC

Sendereihe

Übersicht