Die Ö1 Kinderuni

DNA-Experimente in der Küche.
Was ist Gentechnik und wie funktioniert das?
Gestaltung: Barbara Zeithammer

Man nehme: Kochsalz, Spülmittel, Zitronensäure und Tomaten, dazu noch Ethanol aus der Apotheke und fertig sind die Bausteine für ein Experiment, mit dem jede und jeder selbst in der Küche die Bausteine des Lebens sichtbar machen kann, die DNA. Das liest sich nicht nur einfach, das funktioniert auch sehr einfach, wie Anna, Linus, Julian und Nina feststellen, als sie im Labor die DNA der Tomaten extrahiert haben, wie Gentechniker sagen.

Michael Sauer vom Institut für Biotechnologie der Wiener Universität für Bodenkultur lehrt die Ö1 Kinderuni Reporterinnen und Reporter auch die Sprache der Gene: Sie besteht aus nur vier Buchstaben. Wie man diese Sprache lesen kann, warum Gentechniker eigentlich nichts Neues erfinden, sondern die vorhandenen Bausteine neu verknüpfen und woran Michael Sauer und seine Forschungsgruppe gerade arbeitet, erfahren die Kinder bei ihrem Besuch im Labor.

Ursula Kiesswetter hat einen Schimmelpilz so verändert, dass er Zitronensäure produzieren kann - viel mehr, als man aus der echten Zitrone gewinnen könnte, denn so viele Zitronen, wie Zitronensäure gebraucht wird, könnte man gar nicht anbauen und ernten. Katharina Lindlbauer arbeitet mit Milchsäurebakterien, aus denen sie "Plastik" herstellt.

Service

DNA-Extraktion aus Tomaten. Anleitung für das Experiment.

DNS und DNA sind Abkürzungen, die dasselbe meinen: Desoxyribonukleinsäure. DNS ist die deutsche Abkürzung; DNA ist die englisch-sprachige Abkürzung.

Geräte und Ausrüstung:
Messer, Schneidbrett, Stabmixer, zwei Bechergläser, Kaffeefilter, 3 Messbecher (Mensuren), ein kleines Glas, Glas- oder Holzstäbchen, Tomaten

Chemikalien:
Kochsalz (Natriumchlorid)
Flüssiges Spülmittel (das anionische Tenside enthält)
Zitronensäure (Natriumcitrat)
Wasser
96 % Ethanol, vergällt (aus der Apotheke)

Zusammensetzung des Extraktionspuffers (für 10 Extraktionen):
2 Gramm Kochsalz
9 Gramm Zitronensäure
20 Milliliter Spülmittel (mit Wasser auf 200 Milliliter auffüllen)

So gehst du vor:
Zerschneide eine halbe Tomate in kleine Stücke und gib sie in ein großes Becherglas.
Miss 20 Milliliter Extraktionspuffer und 20 Milliliter Wasser ab und gib sie zu den Tomatenstücken in das Becherglas.
Mixe alles mit dem Stabmixer.
Filtriere den Brei mit Hilfe des Kaffeefilters in ein kleines Becherglas.
Gib 3 Milliliter der filtrierten Lösung in ein kleines Gläschen.
Gib vorsichtig 10 Milliliter kaltes 96 % Ethanol zur Lösung.
Mische vorsichtig.
Wickle die DNS, die jetzt sichtbar wird, auf das Glas- oder Holzstäbchen.

Die DNA ist rosa gefärbt, weil auch die roten Farbstoffe aus der Tomate gelöst werden.


Kostenfreie Podcasts:
Kinderuni - XML
Kinderuni - iTunes

Sendereihe