Elektronischer Kopf

AP/ICHPL/STRINGER

matrix - computer & neue medien

1. Neuronale Netze neu - Deep Learning.
Gestaltung: Sarah Kriesche
2. Kleine Schritte Richtung Kreislaufwirtschaft - EU und Schweden wollen Reparaturen erleichtern
Gestaltung: Franz Zeller

1. Ob Bilderkennung, Sprachverarbeitung oder Robotic: Die Fortschritte in diesen Branchen verdanken wir vor allem "Deep Learning", einem verhältnismäßig jungen Forschungsfeld. Im Zusammenspiel von Algorithmen können Programme Daten erfassen, wiedererkennen, sich merken, ändern und letztendlich quasi lernen, respektive Entscheidungen treffen.

Deep Learning wird im Transportwesen immer wichtiger, wo sich alles um selbstfahrende Autos und eine sicheren Fahrt zum Ziel dreht. In der Medizin interpretieren Maschinen bereits Krankenakten und unterstützen die Diagnose. Um aber genau zu verstehen, warum Deep Learning so gut funktioniert, wie und warum Maschinen Entscheidungen treffen, ist noch einiges an Forschungsarbeit vonnöten. Die Visionen, was mit Hilfe intelligenter Maschinen alles möglich sein könnte, sind hingegen schier grenzenlos, wie Sarah Kriesche skizziert.

2. Der kaputte Schalter am Backrohr kostet 89 Euro. Samt Reparatur beläuft sich die Rechnung auf 216 Euro. Kein Wunder, dass sich viele scheuen, kaputte Gerätschaften reparieren zu lassen.
Einerseits sind viele Dinge so gebaut, dass sie gar nicht mehr repariert werden können, andererseits ist Arbeit bei uns so hoch besteuert, dass ein Neukauf oft billiger scheint als eine Reparatur. Die Folge: Verschwendung von Ressourcen und unnötiger Abfall.
Schweden geht seit kurzem einen anderen Weg, auch Österreich könnte nachziehen, und selbst die EU hat Pläne für eine intelligentere Kreislaufwirtschaft, wie Franz Zeller berichtet.


Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Service

Horrorthriller "Morgan"
Google Inception
Code Deepdream
Affdex
Watson Personality Insights

Sendereihe