Der Wettbewerb um die Neudefinition des Kilos

Bisher beruht das Kilogramm als Maßeinheit auf einem Platin-Iridium-Zylinder. Er befindet sich seit 1889 in einem Pariser Vorort unter Verschluss. Doch ausgerechnet dieses Ur-Kilo hat im Laufe eines Jahrhunderts an Gewicht verloren: 50 Millionstel Gramm.

Eigentlich nicht schlimm, wäre das Pariser Ur-Kilo nicht der Prototyp für alle Gewichte weltweit. Wenn ein Kilo plötzlich weniger wiegt, wird im Gegenzug alles andere auf der Welt schwerer.

Was bedeutet das beispielsweise für die Bewertung von Goldbeständen? - Während die Wissenschafter/innen noch über die Ursache des Gewichtsverlusts rätseln, läuft seit Jahren ein Wettbewerb um die Neudefinition des Kilos. Gesucht wird ein Verfahren, das ohne Maßverkörperung auskommt und lediglich auf physikalischen Naturkonstanten beruht. Noch in diesem Jahr soll das Siegerprojekt, das zukünftig alle Waagen der Welt eicht, bestimmt werden.

Sendereihe