Feldarbeit mit Ochsengespann

ORF/MARIA HARMER

Sammeln und helfen

Literatur und Reliquien - Bodo Hell macht´s möglich +++ Pater Angel hilft - "Reiche zahlen, Arme essen umsonst" +++ Aufbruchshilfe - Die Arbeit einer NGO in Myanmar +++ Unerklärlicher, dunkler Gott - Bibelessay zu Genesis 22, 1 - 13

Moderation: Martin Gross

1. Literatur und Reliquien - Bodo Hell macht´s möglich

"Ritus und Rita" ist der Titel des jüngst erschienenen Buches von Bodo Hell. Der gebürtige Salzburger ist nicht nur Autor, er ist im Sommer Hirte auf einer ganz entlegenen Alm am Dachstein. Und er ist passionierter Sammler von Heiligenlegenden, von traditionellem Wissen, von Legenden und Überlieferungen. Da spielt die christliche Kultur über die Jahrhunderte eine wichtige Rolle. All seine Sammelstücke verpackt Bodo Hell in kompakte literarische Texte. Wolfgang Slapansky war bei einer Lesung von Bodo Hell dabei und hat mit dem Autor gesprochen.


2. Pater Angel hilft - "Reiche zahlen, Arme essen umsonst"

Die Idee ist einfach und bestechend: Warum sollen Menschen, die sich ein teures Essen leisten können, nicht ihren Beitrag leisten, damit auch Bedürftige in den Genuss einer Mahlzeit kommen?
Genau das hat man sich vor wenigen Monaten auch im Robin-Hood-Restaurant in Madrid gedacht, wo betuchte Mittagsgäste ein bisschen mehr zahlen, damit Obdachlose - und das kostenlos - zu Abend essen können. Sie müssen dabei nicht in einer langen Schlange bei der Essensausgabe stehen, sondern werden von Kellnern wie zahlende Gäste behandelt.
"Den Armen und Bedürftigen ihre Würde zurückzugeben" - diesen Grundsatz verfolgt Pater Angel, ein 79-jähriger Priester, der seit vielen Jahren mit ungewöhnlichen Initiativen - wie eben auch dem Robin-Hood-Restaurant - auffällt. - Gestaltung: Josef Manola


3. Aufbruchshilfe - Die Arbeit einer NGO in Myanmar

Etwa 40 Prozent der Bevölkerung des mehrheitlich buddhistischen Landes Myanmar leben unter der Armutsgrenze. Unter den Ländern Südostasiens ist das Land Schlusslicht in Bezug auf staatliche Investitionen in Gesundheit und Bildung. Zudem liefern in Myanmar, das auch Burma genannt wurde und wird, insgesamt 20 Rebellengruppen dem Militär teils erbitterte Kämpfe. Und gleichzeitig hoffen - nach dem Ende der längsten Militärdiktatur der Welt und infolge einer beginnenden Demokratisierung - viele der rund 52 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner auf eine Verbesserung unter der neuen Regierung der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi.
Doch ganz aus eigener Kraft geht es nicht, und da kommen die Entwicklungshilfeorganisationen ins Spiel, unter anderem auch World Vision International, eine der weltweit größten christlichen NGOs der Welt. In Österreich geriet der Verein vor rund 20 Jahren durch einen Spendenskandal in die Schlagzeilen. Der völlig neu gegründete Verein, World Vision Österreich, ist seit 2009 auch in Myanmar tätig. - Gestaltung: Maria Harmer


4. Unerklärlicher, dunkler Gott - Bibelessay zu Genesis 22, 1 - 13

Eine letztlich unfassbare Szene, die sich da im Ersten Testament im Buch Genesis findet: Gott verlangt von einem Vater, er solle dessen Sohn als Schlachtopfer darbringen. Und dieser Vater ist bis zuletzt Willens, das auch zu tun, - im letzten Augenblick aber schreitet Gott ein und gebietet ihm Einhalt. Die Rede ist von Abraham, dem biblischen Stammvater, der von Juden, Christen und Muslimen verehrt wird, und von seinem Sohn Isaak. In den evangelischen Gottesdiensten steht diese Stelle am 5. Sonntag der - wie es auf evangelisch heißt - Passionszeit als Predigttext auf dem Programm. Michael Bünker, Bischof der evangelisch-lutherischen Christinnen und Christen in Österreich, hat sich für ERFÜLLTE ZEIT darüber Gedanken gemacht.

Service

Buch, Bodo Hell, "Ritus und Rita", Literaturverlag Droeschl

World Vision Österreich

Playlist

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Titel: Messe in C-Dur DV 452 op.48
* Benedictus I (00:02:59)
Solist/Solistin: Lucia Popp /Sopran
Solist/Solistin: Brigitte Fassbaender /Alt
Solist/Solistin: Adolf Dallapozza /Tenor
Solist/Solistin: Dietrich Fischer Dieskau /Bariton
Chor: Chor des Bayerischen Rundfunks
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Wolfgang Sawallisch
Länge: 02:59 min
Label: EMI 7692222

Komponist/Komponistin: Josef Myslivecek/1737 - 1781
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Pietro Metastasio/1698 - 1782
Gesamttitel: Salzburger Festspiele 2003 / Mozart-Matinee Nr.3
Titel: 5. Abramo ed Isacco / Oratorium in zwei Teilen (Ausschnitt)
Textanfang: Chi per pieta mi dice - Deh, parlate, che forse tacendo / Rez. und Arie ( Nr.18 ) der Sara aus dem 2.Teil
Anderssprachiger Titel: Abraham uns Isaak
Leitung: Marcello Viotti
Solist/Solistin: Elina Garanca /Mezzosopran
Orchester: Mozarteum Orchester Salzburg
Länge: 02:55 min
Label: CD Manus (TD50/394 nicht bearb

Komponist/Komponistin: Joseph Haydn/1732 - 1809
Titel: Messe in G-Dur Hob.XXII/6 "Missa Sancti Nicolai" < "Nicolaimesse" > - für Soli, Chor und Orchester
* 6. Kyrie / Soloquartett, Chor (00:02:51)
Solist/Solistin: Nancy Argenta /Sopran
Solist/Solistin: Catherine Robbin /Alt
Solist/Solistin: Michael Schade /Tenor
Solist/Solistin: Alastair Miles /Baß
Chor: Choir of the English Concert
Orchester: The English Concert
Leitung: Trevor Pinnock
Länge: 02:51 min
Label: DG 4378072

Komponist/Komponistin: Alonso Lobo/um 1555 - 1617
Album: Spanische und Mexikanische Vokalmusik der Renaissance : Die Musik in der Neuen Welt
Titel: O quam suavis est, Domine - Motette
Ausführende: Hilliard Ensemble
Ausführender/Ausführende: David James /Countertenor
Ausführender/Ausführende: Ashley Stafford /Countertenor
Ausführender/Ausführende: John Potter /Tenor
Ausführender/Ausführende: Rogers Covey Crump /Tenor
Ausführender/Ausführende: Mark Padmore /Tenor
Ausführender/Ausführende: Gordon Jones /Baß
Länge: 04:57 min
Label: EMI CDS 7543412

Komponist/Komponistin: Anton Bruckner/1824 - 1896
Titel: Messe Nr.2 in e-moll für achtstimmigen gemischten Chor und Bläser / Fassung von 1882
* 5. Benedictus (00:04:04)
Leitung: Heinz Rögner
Orchester: Symphonieorchester des Berliner Rundfunks
Chor: Rundfunkchor Berlin
Choreinstudierung: Michael Gläser
Länge: 04:04 min
Label: Ars vivendi 2100172

Sendereihe