Moment - Leben heute

Druckverband in der großen Pause.
Das neue Arbeitsbild von Schulärzten und -ärztinnen

Alle, die in Österreich eine Schule besucht haben, kennen das Schularztzimmer mit Waage, der Sehtest-Tafel und der Liege, auf der sich junge Menschen mit Bauchweh oder Schwindel ausruhen. In den meisten Fällen ist es eine Schulärztin, die sich um die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler kümmert und sie einmal im Jahr untersucht. Die ersten Schulärzte Österreichs vor über hundert Jahren sollten die Seuchengefahr eindämmen, heute geht es vielmehr um Beratungsgespräche über Ernährung, Sexualität oder Drogen.

Welche Aufgaben die Mediziner übernehmen, wieviel Zeit sie dafür zur Verfügung haben und wem sie unterstehen ist allerdings von Schule zu Schule und von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.
Ein Lokalaugenschein in einem Schularztzimmer.

Wort der Woche: Shenja Mannstein

Sendereihe