Grafik

GUE SCHMIDT/MAG3

"Hören ist Sehen" von Gue Schmidt und anderen

Die Ausstellung "Hören ist Sehen" beinhaltet in der Zwischenzeit über 180 Stücke von Künstlerinnen aus aller Welt, die seit 6. April im Projektraum MAG 3 im zweiten Wiener Gemeindebezirk zu hören und sehen sind.

Die Ausstellung "Hören ist Sehen" beinhaltet in der Zwischenzeit über 180 Stücke von Künstlerinnen aus aller Welt, die seit 6. April im Projektraum MAG 3 im zweiten Wiener Gemeindebezirk zu hören und sehen sind. 1996 entstand die Idee zu "Hören ist Sehen" erzählt der Kurator und Künstler Gue Schmidt, deren Ausgangspunkt eine fast 20 stündige Auswahl aus Kunstradioproduktionen war.

Zum ersten gezeigt wurde die Ausstellung "Hören ist Sehen" in Kolumbien. Von dort wanderte sie durch Deutschland, Mexiko, Türkei, Ungarn, die USA, Venezuela und wird nun nach Graz und St. Pölten in Wien zum 18. Mal gezeigt. Den ganzen April lang können die über 180 Stücke gehört werden und das Ö1 Kunstradio präsentiert eine kleine Auswahl.

Service

Ö1 Kunstradio


Mag3
Schiffamtsgasse 17
A - 1020 Wien
Kunstraum MAG3

Sendereihe