Betender auf Berg Hira

AP/NARIMAN EL-MOFTY

Terra incognita - Marokko

"Mohammeds Berufung". Von Driss Chraibi. Aus dem Französischen von Margret Millischer. Gestaltung: Friederike Raderer

Erfüllt von einer unbestimmten Sehnsucht, einem Durst nach Transzendenz, einem Bedürfnis nach Einsamkeit und Rückzug zieht es den 40-jährigen Mohammed in eine Höhle am Berg Hira, wo er meditiert, sich an Menschen, Situationen, Musik erinnert - und die Liebe Gottes erfährt.

Zehn Jahre lang hat Driss Chraibi an diesem Buch gearbeitet, das er als Geste der Versöhnung verstanden wissen, und mit dem er westliche Leser in die Mystik und Musikalität des Koran einführen wollte.

Service

Driss Chraibi, "Mohammeds Berufung" aus dem gleichnamigen Buch. Edition Rugerup

Sendereihe

Gestaltung