Lyndal Roper

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Im Gespräch

Renata Schmidtkunz im Gespräch mit der Historikerin Lyndal Roper

Wer war eigentlich dieser Mann Martin Luther, der 1517 die Reformation in Deutschland anzündelte und damit eine der größten gesellschaftlichen Veränderungen der Neuzeit lostrat? Diese Frage stellt sich schon seit vielen Jahren die australische Historikerin Lyndal Roper, Spezialistin für die Geschichte der Neuzeit an der Universität von Oxford.

Ihr jüngstes Buch Der Mensch Martin Luther - Die Biographie zeichnet ein neues Bild des Augustiner-Mönches, der zum Reformator der christlichen Kirche wurde. Nichts weniger als Luthers ganze Persönlichkeit wollte Roper, die 1956 in Melbourn geboren wurde, verstehen.

Renata Schmidtkunz spricht mit Lyndal Roper über ihre Leidenschaft zum 16. Jahrhundert, ihren wissenschaftlichen Werdegang und den Reformator aus Fleisch und Blut.

Service

Bücher von Lyndal Roper:
"Der Mensch Martin Luther – Die Biographie", S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2016
"Der feiste Doktor – Luther, sein Körper und seine Biographen", Wallstein Verlag, Göttingen, 2012
"Hexenwahn. Geschichte einer Verfolgung", C.H. Beck Verlag, München, 2007
"Das fromme Haus. Frauen und Moral in der Reformation", Campus Verlag, Frankfurt am 1999
"Ödipus und der Teufel. Körper und Psyche in der frühen Neuzeit", S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 1995

Universität Wien - Institut für Österreichische Geschichtsforschung - 17. März 2017, 17:00 Uhr, Hörsaal 50, 2. Stock: Vortrag Prof. Lyndal Ropern "Luther und die Träume"
Universität Oxford - Prof. Lyndal Roper

"Im Gespräch" geht ins Kino. Und zwar am 8.Mai, dem Tag der Befreiung vom Faschismus. Gemeinsam mit dem Filmmuseum in Wien zeigt Ö1 ebendort den legendären Dokumentarfilm "Der gewöhnliche Faschismus" aus dem Jahr 1966. Regisseur war Michail Romm, ein Schüler von Sergeij Eisenstein. Das Drehbuch stammte von der Kulturwissenschafterin Maya Turowskaya, die am 8. Mai anwesend sein wird. Wegen begrenzter Sitzplätze ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht