Ostern: Papst Franziskus und Karfreitag evangelisch

Ostern mit Papst Franziskus +++ Die Evangelischen und der Karfreitag

1. Ostern mit Papst Franziskus

Nach der Fußwaschung am Gündonnerstag folgt am Karfreitag in Rom der abendliche Kreuzweg - eine der stimmungsvollsten Zeremonien des gesamten Jahres, vor dem hell erleuchteten Kolosseum. In dieser Andacht wird an den Leidensweg Jesu erinnert, von seiner Verurteilung bis zu seiner Kreuzigung. Nach der Feier der Osternacht ist dann der Ostergottesdienst am Sonntag mit dem traditionellen Segen "Urbi et Orbi" der Höhepunkt der Osterfeierlichkeiten mit Papst Franziskus in Rom. - Gestaltung: Alexander Kofler


2. Die Evangelischen und der Karfreitag

Eine ganz besondere Bedeutung hat der Karfreitag in der evangelischen Theologie und in den Kirchen der Reformation. Daher ist er für evangelische Christinnen und Christen in Österreich auch ein gesetzlicher Feiertag (ebenso wie für Mitglieder der altkatholischen und der evangelisch-methodistischen Kirche). Dabei geht es aber nicht um eine Verherrlichung des Leidens, erklärt Hermann Miklas, der evangelisch-lutherische Superintendent der Steiermark, sondern um ein Zeichen der Vergebung. - Gestaltung: Brigitte Krautgartner


Moderation: Markus Veinfurter

Service

Vatikan
Evangelische Kirche in Österreich

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe