Pink Floyd, 1967

AP

Radiokolleg - Psychedelic

Die Erweiterung des Pop-Bewusstseins (1).
Gestaltung: Paul Lohberger

1967 zeigte sich, dass ein neues Kapitel in der Popmusik begonnen hatte. Musikalische, gesellschaftliche und geschäftliche Entwicklungen verbanden sich in der Hippie Kultur, die vordergründig in einer neuen Art von Rockmusik ihren Ausdruck fand: Elektrische Klangexperimente, eine intensive Rückbesinnung auf die schwarzen Wurzeln im Blues, aber auch Elemente aus anderen Musikwelten erweiterten das Spektrum, die ausufernden Klangwelten sorgten für lange Titel und machen das Album zum Leitmedium.

Die Bezeichnung "Psychedelic Rock" fokussierte die Bewusstseinserweiterung, "Acid Rock" verwies auf Drogen, Rausch und Exzess als treibende Kräfte in der Musikproduktion. Es ging darum, Grenzen zu überwinden und neue, vielleicht verbotene Räume zu entdecken. 1967 erschienen das erste Album der Doors sowie jenes von Velvet Underground. Ende März zündete Jimi Hendrix bei einer Show im London Astoria erstmals seine Gitarre an. Die Geräusche dieser Aktion gehörten zur Performance und waren eine Steigerung der Arbeit mit dem Feedback. Auch Velvet Underground verwendeten ungewöhnliche Klänge: Verträumte Töne standen neben Klangbildern, die man später "Noise" genannt hätte.

1967 wurde auch die Gruppe Genesis gegründet, und Pink Floyd veröffentlichen ihre erste Single. Mit ihnen entwickelte sich Psychedelic zum künstlerischen Rock der 1970er Jahre, die Bewusstseinserweiterung strahlte aus in alle Welt, und wurde 20 Jahre später im Acid House erneut zum musikalischen Trend. Heute suchen Jugendliche ihre Initiation eher auf großen Festivals, die auf das Jahr 1967 zurückgehen: So begründete das Monterey Pop Festival diese neue Eventkultur, auf dem Janis Joplin in Erscheinung trat, und Jimi Hendrix eine weitere Gitarre anzündete.

Eine Sendung im Rahmen des Schwerpunkts "Baujahr 67 - Zeitreisen mit Ö1".

Playlist

Komponist/Komponistin: John Lennon
Komponist/Komponistin: Paul McCartney
Album: THE JIMI HENDRIX EXPERIENCE - CD 2
Titel: Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band/live
Seargent
Ausführende: Jimi Hendrix Experience /Instrumental
Solist/Solistin: Jimi Hendrix /Gesang, Gitarre m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Noel Redding /Bass
Ausführender/Ausführende: Mitch Mitchell /Drums
Länge: 00:57 min
Label: Sony Music 88697628432 (4 CD)

Komponist/Komponistin: Willie Mae "Big Mama" Thornton/1926 - 1984
Album: ABSOLUTE JANIS
Titel: Ball and chain/live
Solist/Solistin: Janis Joplin /Gesang m.Begl.
Ausführende: Big Brother And The Holding Company
Länge: 00:35 min
Label: Columbia 48783110 (2 CD)

Komponist/Komponistin: The Doors
Titel: Break on through
Ausführende: The Doors /Gesang m.Begl.
Länge: 00:26 min
Label: Elektra 7559606542

Komponist/Komponistin: Mick Jagger
Komponist/Komponistin: Keith Richards
Album: THEIR SATANIC MAJESTIES REQUEST
Titel: She's a rainbow
Ausführende: The Rolling Stones /Gesang m.Begl.
Länge: 00:35 min
Label: London 8201292

Komponist/Komponistin: John Lennon/1940 - 1980
Komponist/Komponistin: Paul McCartney/geb.1942
Album: MAGICAL MYSTERY TOUR
Titel: Magical mystery tour
Gesamttitel: MAGICAL MYSTERY TOUR / Original Filmmusik
Ausführende: The Beatles /Gesang m.Begl.
Länge: 00:09 min
Label: Parlophone 7480622

Komponist/Komponistin: John Lennon
Komponist/Komponistin: Paul McCartney
Album: THE JIMI HENDRIX EXPERIENCE - CD 2
Titel: Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band/live
Seargent
Ausführende: Jimi Hendrix Experience /Instrumental
Solist/Solistin: Jimi Hendrix /Gesang, Gitarre m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Noel Redding /Bass
Ausführender/Ausführende: Mitch Mitchell /Drums
Länge: 00:18 min
Label: Sony Music 88697628432 (4 CD)

Komponist/Komponistin: John Lennon/1940 - 1980
Komponist/Komponistin: Paul McCartney/geb.1942
Album: REVOLVER
Titel: Tomorrow never knows
Ausführende: The Beatles /Gesang m.Begl.
Länge: 00:26 min
Label: Parlophone 7464412

Komponist/Komponistin: Syd Barrett
Album: RELICS
Titel: Arnold Layne
Ausführende: Pink Floyd /Gesang m.Begl.
Länge: 00:42 min
Label: EMI 8356032

Komponist/Komponistin: Phil May
Komponist/Komponistin: Dick Taylor
Komponist/Komponistin: Waller
Komponist/Komponistin: Alder
Komponist/Komponistin: John Povey
Album: S.F.Sorrow
Titel: The journey
Textanfang: City it leaves without traces
Ausführende: Pretty Things:
Ausführende: John Povey
Ausführende: Phil May
Ausführende: Wally Allen
Ausführende: Dick Taylor
Ausführende: Twink
Länge: 00:22 min
Label: EMI SMC 74574

Komponist/Komponistin: Barrett
Titel: Mathilda Mother
Ausführende: Pink Floyd /Gesang
Länge: 00:46 min
Label: EMI CDP 7463842

Komponist/Komponistin: Eden Ahbez/1908 - 1995
Album: MUTED MILES
Titel: Nature boy/instr.
Solist/Solistin: Miles Davis /Trompete < mit Harmon-Dämpfer > m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Britt Woodman /Posaune
Ausführender/Ausführende: Teddy Charles /Vibr.
Ausführender/Ausführende: Charles Mingus /Bass
Ausführender/Ausführende: Elvin Jones /Drums
Länge: 00:51 min
Label: Prestige/Concord/Universal 723

Komponist/Komponistin: Jim Morrison/1943 - 1971
Komponist/Komponistin: Robby Krieger
Album: MORRISON HOTEL
Titel: Indian summer
Ausführende: The Doors /Gesang m.Begl.
Länge: 01:38 min
Label: Elektra 7559750072

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht