Napoleon Lippfisch

DANIEL ABED

Farbenpracht im Schuppenkleid - Lippfische

Mit dem Meeresbiologen Daniel Abed-Navandi vom Haus des Meeres in Wien.
Teil 3: Bemerkenswerte Fähigkeiten.
Gestaltung: Renate Pliem

Lippfische machen ihrem Namen alle Ehre: Charakteristisch für die Fischfamilie sind die dicken Lippen, die vor allem bei den größer werdenden Arten auffallen. Außerdem kann das Maul sehr weit vorgestülpt werden.
Lippfische sind sehr bunt gefärbt, der Kopf hat meist eine andere Farbe als der restliche Körper. Auf der Grundfarbe prangen farbenprächtige Streifen, Bänderungen und fein ziselierte Muster.
Der größte Lippfisch ist der Napoleon-Lippfisch, der bis zu 2,5 Meter lang wird. Die erwachsenen geschlechtsreifen Männchen haben am Kopf einen fleischigen Auswuchs, der Fischforscher an die Kopfbedeckung Napoleons erinnerte.

Service

Dr. Daniel Abed-Navandi
Haus des Meeres
A-1060 Wien

Kostenfreie Podcasts:
Vom Leben der Natur - XML
Vom Leben der Natur - iTunes

Sendereihe