Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

Die Macht der Bilder.
Ein Porträt des Kunsthistorikers Horst Bredekamp.
Von Nikolaus Halmer

Im Zentrum von Horst Bredekamps Arbeit steht die Analyse unterschiedlicher Bildkulturen. Sein Spektrum reicht von den Bilderstürmen der Neuzeit über die Kunstkammern bis zur Rolle des Visuellen in den elektronischen Medien. Wesentlich für sein Denken sind die Beziehungen zwischen Philosophie und Kunstgeschichte, wie er ihnen beispielsweise in den Werken von Thomas Hobbes, Galileo Galilei und Gottfried Wilhelm Leibniz nachspürt.

Bredekamp bezieht aber auch Themen wie "Fußball als Gesamtkunstwerk", Gartenkunst oder "Das Denkmodell des Cyberspace" in seine Arbeit ein. Und wenn es um die Rekonstruktion des Stadtschlosses in Berlin oder die Zerstörung von Palmyras Kulturstätten geht, greift er auch in den tagespolitischen Kulturkampf ein. Ein Porträt des renommierten Kunsthistorikers, der dieser Tage seinen 70. Geburtstag feiert.

Service

Literaturhinweise:

Kunst als Medium sozialer Konflikte. Bilderkämpfe von der Spätantike bis zur Hussitenrevolution, Suhrkamp Verlag (antiquarisch erhältlich)

Vicino Orsini und der heilige Wald von Bomarzo. Ein Fürst als Künstler und Anarchist, mit Fotografien von Wolfram Janzer, Werner Verlag (antiquarisch erhältlich)

Botticelli: Primavera. Florenz als Garten der Venus, Wagenbach Verlag

Antikensehnsucht und Maschinenglauben. Die Geschichte der Kunstkammer und die Zukunft der Kunstgeschichte, Wagenbach Verlag

Florentiner Fußball. Die Renaissance der Spiele. Calcio als Fest der Medici, Wagenbach Verlag

Thomas Hobbes visuelle Strategien. Der Leviathan: Urbild des modernen Staates. Werkillustrationen und Portraits, Akademie Verlag

Die Fenster der Monade. Gottfried Wilhelm Leibniz' Theater der Natur und Kunst, Akademie Verlag

Leibniz und die Revolution der Gartenkunst. Herrenhausen, Versailles und die Philosophie der Blätter, Wagenbach Verlag

Darwins Korallen. Die frühen Evolutionsdiagramme und die Tradition der Naturgeschichte, Berlin, Wagenbach Verlag

Bilder bewegen. Von der Kunstkammer zum Endspiel, Wagenbach Verlag

Galilei der Künstler. Der Mond, die Sonne, die Hand, Akademie Verlag

Michelangelo. Fünf Essays, Wagenbach Verlag

Theorie des Bildakts. Frankfurter Adorno-Vorlesungen 2007, Suhrkamp Verlag 2010

Der schwimmende Souverän. Karl der Große und die Bildpolitik des Körpers, Wagenbach Verlag

Das Beispiel Palmyra, Verlag der Buchhandlung Walter König

Horst Bredekamp/ Claudia Wedepohl: Warburg, Cassirer und Einstein im Gespräch. Kepler als Schlüssel der Moderne, Wagenbach Verlag

Sendereihe

Gestaltung