Schon gehört?

Die Ö1 Club-Sendung.
1. Das Donaufestival in Krems
2. Linz International Flute Festival
3. Nestroys "Talisman" in Klagenfurt

Das Donaufestival in Krems
Übermorgen beginnt das diesjährige Donaufestival. An sechs Festivaltagen finden jeweils rund 20 Veranstaltungen statt, die Krems wieder zum Schauplatz abenteuerlicher Ästhetiken jenseits der Genregrenzen zwischen Musik, Performance und Bildender Kunst machen. Das Programm am 5. Mai bietet unter anderem eine Gewaltvirus-Installation des Franko-Kanadiers Stephane Roy, eine Bühnenfantasie des britischen Musikers und Performers Colin Self, die das kommende Volk der "Alien Drags" feiert, die beseelt wirkenden Maschinen des belgischen Künstlers und Theatermachers Kris Verdonck, und die intimen Infrarot-Wärmebilder von Vika Kirchenbauer. Im Musikprogramm kann man Entdeckungen in den Zonen zwischen Dancefloor, Rockbühne und Konzertsaal machen - mit Equiknoxx, Girl Band oder The Bug feat. Miss Red. Im Performance-Programm laufen unter anderem die minimalistischen Aktionen des schwedischen Duos "Quarto", das ein 1000m langes Seil zu vieldeutigem Leben erweckt.

Linz International Flute Festival
Mit dem "Linz International Flute Festival" legen die Initiatoren Johanna Dömötör und Norbert Girlinger heuer den Grundstein für einen internationalen Flötenwettbewerb an der Bruckneruniversität. Nach einem zweitägigen Meisterkurs veranstalten die beiden Professoren für Flöte übermorgen das Festivalkonzert "Klangbilder", zu dem sie internationale Musikergäste auf die Bühne bitten. Der Abend besteht aus zwei musikalisch in sich abgerundeten Konzertprogrammen. Im ersten Teil sind ein Trio in G-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, das Mozart-Adagio aus der F-Dur-Klaviersonate von Arvo Pärt und Felix Mendelssohn-Bartholdys Trio in d-Moll op. 49 zu hören. Der zweite Teil gehört der musikalischen Gegenwart mit Kompositionen von Rudolf Jungwirth, Norman Dello Joio und George Crumb. "Klangbilder" - das Abschlusskonzert des ersten Linz International Flute Festival: übermorgen im Großen Saal der Bruckner Universität Linz. Beginn ist um 18:00 Uhr.

Nestroys "Talisman" in Klagenfurt
"Der Talisman", Johann Nepomuk Nestroys Posse wider das Vorurteil, ist ab morgen im Stadttheater Klagenfurt zu sehen. Burgschauspielerin Gertraud Jesserer spielt die Frau von Cypressenburg, die sich vom Perücken tragenden Rotschopf Titus Feuerfuchs, verkörpert von Nicolai Despot, bezirzen lässt. Claudia Kainberger gibt die Salome Pockerl, bei der Titus schlussendlich sein Glück findet. Die Regisseurin Lore Stefanek kehrt nach der erfolgreichen Inszenierung von Horváths "Geschichten aus dem Wienerwald" mit Nestroy wieder an den Wörthersee zurück; die Bühnenmusik kommt vom Kärntner Jazz-Gitarristen Primus Sitter. "Der Talisman" ab morgen im Stadttheater Klagenfurt.

Service

Donaufestival Krems
Anton Bruckner Privatuniversität Linz
Stadttheater Klagenfurt

Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

  • Gudrun Hamböck