Inklusion bei der "Lebenshilfe" und Trump-Dekret

Tag der Inklusion bei der "Lebenshilfe" +++ Trump-Dekret zum "Schutz der Religionsfreiheit"

1. Tag der Inklusion bei der "Lebenshilfe"

Heute (5. Mai) wird der "Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung" begangen - 1992 ins Leben gerufen von der internationalen NGO "Disabled Peoples' International".
Die Lebenshilfe, die österreichweit etwa 11.000 Menschen mit Lernbeeinträchtigung begleitet, begeht ihn als "Tag der Inklusion". Was darunter zu verstehen ist und wie die Lebenshilfe, die heuer ihr 50-Jahr-Jubiläum begeht, arbeitet - das zeigt eine Reportage von Brigitte Krautgartner.


2. Trump-Dekret zum "Schutz der Religionsfreiheit"

Neben seiner umstrittenen Gesundheitsreform hat US-Präsident Donald Trump am Donnerstag, 4. Mai, auch ein Dekret zum Schutz der Religionsfreiheit in den USA unterzeichnet: Damit wird es religiösen Gruppen offiziell erlaubt, in Wahlkämpfen offen einzelne Kandidatinnen und Kandidaten zu unterstützen. Das war zwar schon bisher üblich - an sich aber nicht erlaubt. Allerdings bedarf die Neuregelung noch der Zustimmung des Kongresses.


Moderation: Markus Veinfurter

Service

Lebenshilfe Österreich
"Weißes Haus"

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe