Maria Theresia - Machtmensch und Mythos

Am 13. Mai 2017 jährt sich die Geburt von Maria Theresia zum 300. Mal. Die Kaiserin fasziniert bis heute, weil sie so wandlungsfähig war. - Gestaltung: Sandra Knopp

Herrscherin von Gottes Gnaden, Beschützerin der österreichischen Erblande, Landesmutter und Reformerin - Zeitgenossen sahen in der Habsburgerin die Verkörperung damaliger Ideale von männlichem Heldentum und weiblicher Tugend. Reformen, wie die Allgemeine Schulordnung von 1774, veränderten das Land nachhaltig und zählen zu Maria Theresias Vermächtnis. Doch genau diese Heldenverehrung und die ihr zugeschriebenen Rollen lassen kaum Raum für Schattenseiten. So blieb ihre religiöse Intoleranz lange verborgen.
Zusammenfassung einer internationalen Tagung in Wien.

Sendereihe

Übersicht