Radiokolleg - Wir wollen dürfen können!

Dilettantismus in der Musik (1). Gestaltung: Hans Groiss

Wir leben in einer verrückten, paradoxen Welt: Für Ihre Darstellung der Opernsängerin Florence Foster Jenkins in der gleichnamigen High-End-Kino-Produktion wurde Meryl Streep für den Oscar nominiert. Im Film spielt sie eine überengagierte Dilettantin. Ihr Mut, ihr Selbstvertrauen und ihr Scheitern begeisterten das Mainstreampublikum. Aber warum ist das nur auf der Leinwand möglich und nicht im echten Leben? Es gibt zwei Ansichten:

Musik kann jede und jeder machen oder Musik muss gelehrt, trainiert und studiert werden. Etablierte Institutionen stehen vor der Herausforderung, den Spagat zwischen Klassik und Punk, Interpretation und Improvisation zu meistern. Ist ein Kleinkind dilettantisch und ein berühmter Dirigent nicht, und weshalb?

Und: Was ist überhaupt Dilettantismus? Warum muss Musizieren domestiziert werden - Musik ist doch eine universelle, kulturgebundene und soziale Sprache? Wie kann Authentizität in der Kunst erreicht werden und was ist darunter überhaupt zu verstehen?

Hans Groiss in Zusammenarbeit mit Valentin Königshofer und Aleksandra Bazaei, Studierende des Radioproduktionsseminars der mdw - der Universität für Musik und darstellende Kunst.

Service

Literatur:

Titel: Psychologie der Massen
Autor: Gustave Le Bon
Übersetzung: Rudolf Eisler
Bearbeitung: Rudolf Marx
Verlag: Kröner
Jahr: 15. Auflage, 1982

Titel: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft.
Autor: Pierre Bourdieu
Übersetzung: Bernd Schwibs, Achim Russer
Verlag: Suhrkamp
Jahr: 23. Auflage, 2013

Titel: Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente
Autor: Max Horkheimer, Theodor W. Adorno
Verlag: Fischer
Jahr: 22. Auflage,2016

Titel: Körpertreffer. Zur Ästhetik der nachpopulären Künste
Autor: Diedrich Diederichsen
Verlag: Suhrkamp
Jahr: 1.Auflage, 2017

Titel: Eigenblutdoping: Selbstverwertung, Künstlerromantik, Partizipation
Autor: Diedrich Diederichsen
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Jahr: 2.Auflage,2009

Titel: Dilettantismus als Beruf
Hrsg: Safia Azzouni, Uwe Wirth
Verlag: Kulturverlag Kadmos Berlin
Jahr: 2009

Titel: Der Pop und die Pest. Wieder die falschen Freunde: Auch Massengeschmack ist elitär
Autor: Dietmar Dath
Hrsg.: Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH
Jahr: 13.02.2003

Autor: Jürgen Teipel
Titel: Verschwende deine Jugend. Ein Doku-Roman uber den deutschen Punk und New-Wave.
Verlag: Suhrkamp
Jahr: 1.Auflage, 2012

Titel: Avant-garde from Below: Transgressive Performance
from Iggy Pop to Joe Coleman and GG Allin
Autor: Clemens Marschall
Verlag: Rokko's Adventures
Jahr: 1.Auflage, 2016

Titel: Ghedalia Tazartes‚ Sonic Close-Ups 13
Interview: Ghedalia Tazartes in Conversation with Mark Harwood, 2011
Video: Gianmarco Del Re
Quelle

Playlist

Richard Strauss
Bearbeiter/Bearbeiterin: Portsmouth Sinfonia (Arrangement)
Titel: Also Sprach Zarathustra
Ausführender/Ausführende: Portsmouth Sinfonia
Länge: 00:30 min
Label: Transatlantic Records 1973

Urheber/Urheberin: Edvard Grieg
Titel: In der Halle des Berkönigs (Peer-Gynt-Suite)
Ausführender/Ausführende: Portsmouth Sinfonia
Länge: 00:10 min
Label: Transatlantic Records 1973

Urheber/Urheberin: W.A.Mozart
Titel: Die Zauberflöte, K 620: Queen of the Night Aria
Ausführender/Ausführende: Florence Foster Jenkins
Länge: 00:30 min
Label: RCA 2012

Urheber/Urheberin: Friedrich Nietzsche
Titel: Eine Sylvesternacht
Ausführender/Ausführende: Sven Meier, Lauretta Altman
Länge: 00:20 min
Label: Albany 1997

Urheber/Urheberin: Maubon, Daniderff, Bertal
Titel: Les Temps Modernes - Titine
Ausführender/Ausführende: Michel Villard Et Son Orchestre
Länge: 00:20 min
Label: Vogue 1983

Urheber/Urheberin: Einstürzende Neubauten
Titel: Weil weil weil
Ausführender/Ausführende: Einstürzende Neubauten
Länge: 00:20 min
Label: Potomak 2007

Gioachino Antonio Rossini
Bearbeiter/Bearbeiterin: Portsmouth Sinfonia (Arrangement)
Titel: Wilhelm Tell Ouvertüre
Ausführender/Ausführende: Portsmouth Sinfonia
Länge: 00:30 min
Label: Transatlantic Records 1973

Sendereihe