Wieso haben wir einen Mond?

Über das Weltall, Planeten und den Erdtrabanten.
Gestaltung: Hans Groiss

Der Vollmond hängt düster und bedrohlich hinter nur wenigen Wolken am Himmel, Wölfe heulen und manche Menschen können nicht schlafen oder werden streitsüchtig und gereizt. Den Legenden nach werden Menschen zu Werwölfen, Schlafwandler schlafwandeln und überhaupt steht alles Kopf bei Vollmond.

Aber hat der Himmelskörper wirklich solchen Einfluss auf den Menschen? Logisch wäre es: Schließlich bewegt der Mond Ebbe und Flut - aber was hat das mit uns zu tun, wir sind ja keine Meeresbewohner? Ist die Sonne größer oder kleiner als der Mond und wie entstand der so genannte Erdtrabant? Woher kommen die Löcher auf dem Mond und wozu brauchen wir diesen Käseball überhaupt am Himmel?

Rudolf Dvorak vom Institut für Astrophysik der Universität Wien sucht mit den Ö1 Kinderunireportern Mischa, Grigori, Alexandr und Thomas den Mann im Mond.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Kinderuni - XML
Kinderuni - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

  • Hans Groiss