Eduard Angeli, Maler

"Das blaue Tor"
Gestaltung: Heinz Janisch

In diesem Sommer feiert Eduard Angeli seinen 75. Geburtstag.
Anlässlich des Geburtstags zeigt die Albertina derzeit eine Retrospektive seines Werkes und präsentiert Gemälde und Zeichnungen von den Anfängen des Künstlers in den 1960er Jahren bis heute. Die Ausstellung ist noch bis zum 25. Juni zu sehen.
Kräftige Farbflächen, die den Betrachter magisch in den Bann ziehen. Farbe, Licht, Weite - die Bilder von Eduard Angeli öffnen viele Räume ...

1942 wurde Eduard Angeli in Wien geboren, hier ist er aufgewachsen, hier hat er Malerei, Kunstpädagogik und Geschichte studiert. Später - nach den ersten internationalen Erfolgen als Maler - war er stets viel unterwegs. Eduard Angeli hat - wie er selbst sagt - in ganz Europa "gelebt und ausgestellt".
Er war als Gastprofessor an der Akademie für Angewandte Kunst in Istanbul tätig, er übersiedelte im Jahr 2005 nach Venedig. Viele seiner farbintensiven Bilder sind in Italien entstanden.
Diese Farbigkeit weicht seit einiger Zeit einer Nüchternheit und Askese in Material- und Farbwahl. Ein großer Teil der jüngst entstandenen Bilder sind auf grober, nicht grundierter Juteleinwand gemalt ...

Ein Besuch im Atelier des Künstlers in Venedig.

Service

AUSSTELLLUNG:
Eduard Angeli, Retrospektive
5.April - 25.Juni 2017
ALBERTINA
Albertinaplatz 1
A-1010 Wien
Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch 10.00 bis 21.00 Uhr

BÜCHER:
Eduard Angeli, Katalog,
Hrsg. von Klaus Albrecht Schröder , Albertina 2017

Eduard Angeli: Bilder 1998-2003
Verlag Christian Brandstätter 2003

Helmut A. Gansterer (Hrsg.) : Angeli
Mit Gedichten von H. C. Artmann,
AT&S, Austria Technology & Systemtechnik AG, Wien 1998

Eduard Angeli/Philip Rylands: Angeli
Galerie Jan Krugier & Cie, Genf 2007

u.a.

Playlist

Urheber/Urheberin: Frédéric Chopin
Titel: "Nocturne (1830)" E major / mi majeur / E D-Dur (Musik teilweise unterlegt)
Ausführender/Ausführende: Elisabeth Leonskaja, piano
Länge: 02:00 min
Label: Dabringhaus und Grimm MDG 9431558-6/Cut 8

Urheber/Urheberin: Frédéric Chopin
Titel: "Nocturne op. 27, 2" D flat major / ré bémol majeur / Des-Dur (Musik teilweise unterlegt)
Ausführender/Ausführende: Elisabeth Leonskaja, piano
Länge: 01:00 min
Label: Dabringhaus und Grimm 9431558-6/Cut 10

Sendereihe