Klangraum Friedrich-Engels-Platz

"KlangRaum Friedrich-Engels-Platz" von Josef Reiter und Gertrude Moser-Wagner

"Ergreifs Endlich", eine permanent-poetische Kunst am Bau von Gertrude Moser-Wagner, basierend auf dem Anagramm von "Friedrich Engels" ist ein Ausgangspunkt für dieses Kunstradio. Das neue Gebäude steht direkt am Engelsplatz, mit der Hauptfassade hin zur Floridsdorfer Brücke. Aber was spielt sich hier unten am Platz ab? Welche Klangräume, welche Partikel von Sprachen, Geschichte und mehrsprachiger Gegenwart hört man? Und wie erzeugt sich dieser fragmentierte Platz, durchkreuzt von der Adalbert Stifter Straße in der Raum-Wahrnehmung, beim Gehen, Durchschreiten etwa hinüber zum Engelshof, dem bekannten Gemeindebau aus dem Roten Wien?

Josef Reiter und Gertrude Moser-Wagner erkunden im Frühjahr 2017 den Friedrich Engelsplatz, nehmen Soundscapes auf und führen Interviews. Aus diesem Material, das, direkt und frisch vorgefunden, vom Ort stammt, wie auch weiteren Anagrammen und Texten entsteht ein multiperspektivisches Klangkunststück.

Neue und alte Bewohner/innen, Durchgangssituationen, schüttere Parks und schweigsame Menschen, die an Bänken entlang der Straßenbahnstationen aufgefädelt sitzen ...
Einzig bei der "Kurzen Pause" und bei "Pollys Eisparadies" ist viel los. Hier enden die Linien 2 und 33, stehen einige Zeit, drehen um und fahren zurück in die Stadt.

Service

Ö1 Kunstradio
Gertrude Moser-Wagner

Sendereihe