Vom schwierigsten aller Lebensübergänge

Das neue Leben nach der Pensionierung.
Die Suche nach neuen Lebensinhalten ohne Erwerbsarbeit.

Sich nach 35 oder 40 Jahren vom Arbeitsplatz zu verabschieden, ist für viele Menschen eine hochemotionale Sache. Man verliert tatsächlich einen Platz und oft mehr als das: Sinn, Freude, Entwicklungsmöglichkeit, Kollegen, Kunden, Austausch. Wie kann man sich gut auf die Pension vorbereiten, ohne sie als Abstieg und Ausgedinge oder als unendliche Langeweile zu empfinden? Wie findet man einen neuen Lebensinhalt, wenn man im Beruf überengagiert und mit der Firma überidentifiziert war?

Gestaltung: Andrea Hauer

Service

InterviewpartnerInnen:

Prof. Dr. Leopold Stieger, Gründer der Plattform seniors4success
Sonja Schiff, Gerontologin, Gründerin von Care.Consulting
Dr. Maximilian Lobmeyr, Präsident von ASEP Austrian Senior Experts Pool

Buchtipps:

Leopold Stieger: Pension. Lust oder Frust?, Eigenverlag 2017
Sonja Schiff: 10 Dinge, die ich von alten Menschen über das Leben lernte. Einsichten einer Altenpflegerin, Edition a. 2015

Sendereihe