Zwei Origami-Würfel

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Diagonal zum Thema: Vielleicht. Von Jeinsager/innen, Wechselwähler/innen und polyamorösen Beziehungen.

Diagonal zum Thema: Vielleicht. Von Jeinsager/innen, Wechselwähler/innen und polyamorösen Beziehungen. Präsentation: Ines Mitterer* Anschl.: Diagonals Feiner Musiksalon: Hurray For The Riff Raff: The Navigator

Noch nie hatte unsere reiche Gesellschaft so viele Wahlmöglichkeiten: Schulen, Berufe, Reiseziele, Lebensentwürfe, Partner/innen oder Marmeladesorten im Supermarkt. Von allem gibt es hierzulande viel, und dann erst das ganze Wunderland des World Wide Web. Wenn alles nur einen Mausklick weit entfernt zu sein scheint, wie, um Himmels Willen, soll man sich da auch entscheiden können?

"Man kann heute nicht nur jederzeit den Arbeitsplatz, sondern auch das Geschlecht wechseln, die Profession, die Richtung", schreibt der junge Autor Oliver Jeges in seinem Buch "Generation Maybe". Seine Generation, die um die 30-Jährigen, seien elastischer als jede Generation vor ihr, meint Jeges - nicht unbedingt rückgratlos, aber flexibler. Noch nie zuvor hat man nämlich mit einer Wahl so viele Möglichkeiten ausgeschlossen. Was, wenn es nicht die richtige ist? Da scheint das kleine Wort "vielleicht" zumindest für den Augenblick eine Antwort zu sein, die diesen kritischen Moment des Hopp oder Tropp noch ein wenig hinausschieben kann. Braucht es aber ewig, um zu "ja" oder "nein" zu werden, verkrustet es sich gar zur Prokrastination, dann macht sich ein flaues Gefühl breit.

Diese Gesellschaft tut sich schwer damit, sich festzulegen und sich klar zu äußern. Aber nicht nur, weil wir Menschen von heute faul oder ängstlich wären, sondern auch, weil wir zu viel wissen, nicht mehr in schwarz-weiß-Kategorien denken, mal grün, mal schwarz, mal rot wählen, je nachdem, wer die besseren Angebote macht. Bei jedem Argument denken wir schon das Gegenargument mit. Da ist dann "vielleicht" vielleicht doch nicht die schlechteste Antwort auf die drängenden Fragen des Lebens.

Erstausstrahlung: 28. Februar 2015

Service

Oliver Jeges, "Generation Maybe: Die Signatur einer Epoche", Verlag Haffmans & Tolkemitt
Gerd Gigerenzer, "Bauchentscheidungen. Die Intelligenz des Unbewussten und die Macht der Intuition", C. Bertelsmann Verlag
Bas Kast, "Ich weiß nicht, was ich wollen soll. Warum wir uns so schwer entscheiden können und wo das Glück zu finden ist", S. Fischer Verlag
Barry Schwartz, "Anleitung zur Unzufriedenheit. Warum weniger glücklich macht", übersetzt von Hainer Kober, Ullstein TB
Malcolm Gladwell, "Blink. Die Macht des Moments", übersetzt von Jürgen Neubauer, Campus Verlag
Angelika Hager, "Schneewittchenfieber. Warum der Feminismus auf die Schnauze gefallen ist und uns das Retro-Weibchen beschert hat", Verlag Kremayr & Scheriau
Jule Müller, "Früher war ich unentschlossen, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher", Knaur TB Verlag
Evgeny Morozov, "Smarte neue Welt: Digitale Technik und die Freiheit des Menschen", übersetzt von Henning Dedekind und Ursel Schäfer, Karl Blessing Verlag
Evgeny Morozov, "The Net Delusion. The Dark Side of Internet Freedom", Public Affairs
Iwan Gontscharow, "Oblomow", übersetzt von Vera Bischitzky, Carl Hanser Verlag
Franz Kafka, "Der Proceß" (Neuausgabe/ Originalfassung), Fischer Taschenbuch, 2011
Christian Morgenstern, "Gespräch einer Hausschnecke mit sich selbst" in "Gesammelte Werke in einem Band" Piper Paperback
Robert Musil, "Der Mann ohne Eigenschaften", Anaconda Verlag
Italo Svevo, "Zenos Gewissen", übersetzt von Barbara Kleiner, Menasse Verlag
Jean-Philippe Toussaint, "Fernsehen", übersetzt von Bernhard Schwibs, Suhrkamp Verlag

Aus rechtlichen Gründen kann "Diagonals feiner Musiksalon" nicht zum Download angeboten werden.

Playlist

Komponist/Komponistin: Osvaldo Farres/1902 - 1985
Gesamttitel: IN THE MOOD FOR LOVE / Original Filmmusik
Titel: Quizas, quizas, quizas (Perhaps, perhaps, perhaps)
Anderer Gesamttitel: FA YEUNG NIN WAH / Original Filmmusik
Solist/Solistin: Nat King Cole /Gesang m.Begl.
Länge: 02:45 min
Label: Virgin 8505422

Komponist/Komponistin: Casper
Titel: Im Ascheregen
Album: Hinterland
Ausführende: Casper
Länge: 02:30 min
Label: Sony

Komponist/Komponistin: Richard Barrett
Album: ANTHOLOGY / JANIS JOPLIN
Titel: Maybe
Solist/Solistin: Janis Joplin /Gesang m.Begl.
Länge: 03:43 min
Label: CBS 4674052

Komponist/Komponistin: Reid/Rothman/Major
Album: If you wait
Titel: Maybe
Ausführende: London Grammar
Länge: 02:50 min
Label: M&D 0602537613144

Komponist/Komponistin: Ludwig van Beethoven/1770 - 1827
Album: End Games : Letzte Streichquartette von Beethoven und Schostakowitsch
* Grave, ma non troppo tratto; Allegro - Der schwer gefaßte Entschluß : Muß es sein? - Es muß sein - 4.Satz (00:06:57)
Titel: Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello Nr.16 in F-Dur op.135
Streichquartett
Ausführende: Brodsky Quartett
Ausführender/Ausführende: Michael Thomas /Violine
Ausführender/Ausführende: Ian Belton /Violine
Ausführender/Ausführende: Paul Cassidy /Viola
Ausführender/Ausführende: Jacqueline Thomas /Violoncello
Länge: 01:18 min
Label: Teldec 2460172

Komponist/Komponistin: Mauricio Duda & Daniel Lichter
Album: This night was meant to stay
Titel: Maybes
Ausführende: Maur Due & Lichter
Länge: 03:05 min
Label: ATPB51306

Komponist/Komponistin: Alynda Segarra
Album: The Navigator
Titel: The Navigator
Ausführende: Hurray For The Riff Raff
Ausführende: Alynda Segarra, Gesang
Länge: 03:07 min
Label: ATO 0366 CD

Komponist/Komponistin: Alynda Segarra
Album: The Navigator
Titel: Rican Beach
Ausführende: Hurray For The Riff Raff
Ausführende: Alynda Segarra, Gesang
Länge: 03:32 min
Label: ATO 0366 CD

Komponist/Komponistin: Alynda Segarra & Pedro Pietri
Album: The Navigator
Titel: Pa'lante
Ausführende: Hurray For The Riff Raff
Ausführende: Alynda Segarra, Gesang
Länge: 05:53 min
Label: ATO 0366 CD

Sendereihe