Schwerter und Helme. Eine Schmiede der besonderen Art

In Oberösterreich wird geschmiedet wie im Mittelalter. Kunden sind Theater oder die Schweizer Garde.

Das Arbeiten mit Hammer und Amboss liegt bei den Schmidbauers in der Familie. Seit 200 Jahren ist die historische Zeug-, Huf- und Wagenschmiede aus dem 14. Jahrhundert in ihrem Familienbesitz. Das Handwerk der Schmiedekunst erlernten die Brüder Georg und Johann Schmidbauer von ihrem Vater, der sich in den 1980er Jahren auf historische Schmiedetechnik spezialisierte: Rüstungen, Blankwaffen und Truhen, geschmiedet wie im Mittelalter. Diese Fertigkeiten machte die Schmiede im Steyrtal zu einem international gefragten Betrieb: die Handwerker fertigten schon Rüstungen und Schwerter für Opern- und Schauspielhäuser, restaurieren historische Truhen und statten die Schweizer Garde im Vatikan mit neuen Harnischen und Helmen aus.

Gestaltung: Johanna Steiner


Randnotizen: Alois Schörghuber

Service

Schmiede Schmidberger

Sendereihe