Was geschah mit der Königin der Nacht?

"Was geschah mit der Königin der Nacht?" von Werner Kofler. Mit Dagmar Manzel, Inge Keller, Ulrike Krumbiegel, Johanna Schall, Friedrich Knilli u.a. Regie: Robert Matejka (SFB/ORF/WDR 1992)

"Vier Mutmaßungen" nannte der 1947 in Kärnten geborene Schriftsteller und Lyriker Kofler dieses Hörspiel im Untertitel. In der Nazizeit sind angeblich in Graz, in Breslau, in Salzburg und in Prag Sängerinnen, die die Partie der "Königin der Nacht" in Mozarts Zauberflöte gesungen haben, verschwunden. Ob etwas wahr ist an diesen Geschichten?

Zeugenaussagen, Dokumente, Berichte, Erzählungen und die Musik Mozarts vermischen sich in Koflers Hörspiel zu einem Stück, in dem die Gespenster einer unseligen, unbewältigten Vergangenheit ihr beängstigendes Spiel treiben. Durch eine einfache Montage, die die Oper mit der politischen Zeitgeschichtegeschichte kontrastiert, wird der schöne humanistische Schein der "Zauberflöte" entzaubert. Über die Musik zieht der Schatten des Grauens auf ...

Service

Aus rechtlichen Gründen kann diese Sendung nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe