Halluzinationen, Mythen, Chef-Schalter

Auditive Halluzinationen hat jede/r +++ Auch Fachleute glauben an Neuro-Mythen +++ Chef-Schalter im Gehirn

Auditive Halluzinationen hat jede/r

Wie oder wieso Halluzinationen entstehen, weiß man nicht genau - aber eine neue Studie gibt Hinweise auf die Mechanismen, die dahinter stecken könnten. Auch psychisch gesunde Menschen haben Halluzinationen und können dazu gebracht werden, Dinge zu hören, die nicht da sind. Das zeigt eine neue Studie.
Gestaltung: Isabella Ferenci
Mit: Al Powers, Psychiater Universität Yale USA

Lese-Tipp: Ob man diese ersten Experimente irgendwann einmal zur Diagnose von psychischen Erkrankungen nutzen kann, können Sie auf science.ORF.at lesen.


Auch Fachleute glauben an Neuro-Mythen

Mythen über das Gehirn - das ist der "Mozart-Effekt" einer der bekanntesten; ein anderer: dass wir nur zehn Prozent unseres Gehirns nutzen. Psychologinnen aus den USA haben verschiedene Glaubenssätze getestet an 3000 Laien, hunderten Pädagog/innen und Teilnehmer/innen von neurowissenschaftlichen Kursen. Ein Großteil fiel auf Mythen herein - sogar fachlich gebildete Testpersonen, berichtet heute science.ORF.at.


Chef-Schalter im Gehirn

Chinesische Forscher/innen wollen einen "Chefschalter" im Gehirn entdeckt haben - im Gehirn von Mäusen wohlgemerkt. Eine Region, die das Dominanz-Verhalten regelt. Wird sie künstlich aktiviert, agieren selbst schüchterne Versuchstiere wie ausgewechselt - und werden innerhalb weniger Sekunden zum Alpha-Wesen.
Gestaltung: Robert Czepel
Mit: Hailan Hu, Hirnforscherin, Zhejiang-Universität China


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe