Terroranschlag in Barcelona

Reaktionen auf den Terror in Barcelona +++ Muslime in den USA. - Moderation: Brigitte Krautgartner

1. Reaktionen auf den Terror in Barcelona

Nach dem gestrigen (17. August) Terroranschlag in Barcelona gibt es auch vielfältige Reaktionen aus dem religiösen Bereich: Papst Franziskus hat das Attentat als "unmenschlich" verurteilt.
Die Türkische Kulturgemeinde in Österreich spricht von "abscheulichem Terror", auch das Wiener KAICIID-Dialogzentrum der Weltreligionen verurteilt den Anschlag, und der Zentralrat der Muslime in Deutschland zeigt sich entsetzt.


2. Muslime in den USA

Aufsehen erregt der US-amerikanische Präsident Donald Trump. In einem Tweet nach dem Anschlag in Barcelona führt er an, vor mehr als 100 Jahren seien auf den Philippinen muslimische Gefangene mit speziellen Projektilen exekutiert worden. Diese seien zuvor in - für den Islam unreines - Schweineblut getaucht worden. Danach habe es, so Trump, 35 Jahre lang keinen islamistischen Terror gegeben.
Die Geschichtsforschung hat keinen Beleg dafür, dass diese Überlieferung stimmt. Sie jetzt hervorzuholen, sagt aber einiges über das Denken von Donald Trump aus.
Und wie leben ganz normale, gläubige aber nicht radikale Musliminnen und Muslime in den USA? Ein Bericht von Martina Buttler.


Diese Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht im Download angeboten werden.


Service

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung