Wieviel Energie virtuelles Geld frisst

1. Klimakiller Bitcoins. Wieviel Energie virtuelles Geld frisst.
Gestaltung: Ulla Ebner
2. In der Glaubwürdigkeitskrise?
Über das Misstrauen gegenüber klassischen Medien
Gestaltung: Julia Gindl

1. Eine Währung über die Banken und Staaten keine Kontrolle haben. Für manche Aktivisten gehört das Kryptogeld Bitcoin zum Traum vom hierarchiefreien Raum. Und doch stehen Bitcoins auch immer wieder in der Kritik. Einerseits, weil man damit anonym im Netz illegale Geschäfte tätigen kann. Aber auch aufgrund des hohen Energieverbrauchs. Bitcoins werden durch einen Prozess hergestellt, der "Minen" -also Schürfen - genannt wird. Dabei müssen Computer komplexe Aufgaben lösen. Und das verbraucht enorm viel Strom, berichtet Ulla Ebner. Erstausstrahlung: März 2017.

2. EU-Bürgerinnen und Bürger haben wenig Vertrauen in klassische Medien, glaubt man einer Umfrage der EU-Kommission. 57% der Befragten zweifeln an der Unabhängigkeit, 53 % sind hingegen davon überzeugt, dass Medien glaubwürdige Informationen verbreiten, knapp ein Drittel vertraut Informationen aus sozialen Netzwerken. Woher das Misstrauen gegenüber klassischen Medien kommt, welche Rolle dabei Soziale Medien und Falschmeldungen im Internet spielen und vor welchen Herausforderungen Redakteurinnen und Redakteure heute stehen, hat sich Julia Gindl angesehen. Erstausstrahlung: Februar 2017.


Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Service

Satoshi Nakamoto: Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System
Bitcoin Wiki
Blockchain.info - Mining Pools
Youtube - Motherboard: Life Inside a Secret Chinese Bitcoin Mine]
Medienwatchblog Kobuk.at
Saferinternet.at

Sendereihe

Gestaltung