Sexistische A.I.

Software und die Frau am Herd
Gestaltung: Katharina Gruber

Wer pflegt die Kranken und wer baut Maschinen? Denken sie in erstem Fall an ein Frau und im zweiten an einen Mann? In unserer Kultur sind wir nicht vor Rollenklischees gefeit. Wie eine neue Studie zeigt, trifft das auch auf Künstliche Intelligenz zu. Zum Beispiel auf Übersetzungssoftware. Denn wenn Systeme eine Sprache lernen, nehmen sie mit Wörtern und Bedeutungen auch jede Menge Vorurteile auf. Maschinen sind also alles andere als objektiv und trotzdem vermutlich lernfähiger als der Mensch. Mehr von Katharina Gruber.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe