Hundeblick, Bettelbrief und psychologische Kriegsführung.

Fernsehen wollen - unbedingt!

Amelie spekuliert, dass ihre Mutter darauf vergisst; Adrian hofft auf Telekonferenzen, Leonie auf Abende allein mit ihrem Papa und Letizia hat Glück - sie darf fast immer, wenn sie fragt - Fernsehen. Kinder wollen und wollen immer unbedingt länger fernsehen, als die Eltern es für richtig halten. Wie kommt Rudi trotzdem zu genussvollen Stunden vor der Glotze? Mit Hundeblick und Bettelbrief, psychologischer Kriegsführung und einer Portion Glück, erfährt der Radiohund von seinen Gästen.


Adrian: "Ich darf jeden Tag zwei Stunden Fernsehen und Computerspielen. Meist teile ich mir das so ein, dass ich eine Stunde fernsehe und eine Stunde Computer spiele. Das darf ich jeden Tag, bis auf Samstag, da haben wir ausgemacht, dass das ein Elektronik-freier Tag ist."

Rudi: "Kein Computer, keine Konsole, kein Fernsehen - ein Elektronik-freier Tag... da schau her!
Adrian, gilt das auch für deine Eltern? Gehen sie mit gutem Vorbild voran?"

Adrian: "Nein, die dürfen immer fernsehen und bleiben oft bis später in der Nacht wach und da schauen sie dann Nachrichten und vielleicht noch eine Sendung."


Gestaltung: Barbara Zeithammer

Service

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe