Siebenundsiebzig Geschwister

"Siebenundsiebzig Geschwister" von Zsuzsanna Gahse. Es liest die Autorin. Gestaltung: Ingrid Bertel

Bisweilen treffen einander Freunde bei Winnie in Wien. Er empfängt sie zumeist singend, "dream a little dream on me", und dann wird über die Facetten des Lachens, der Stimme geredet. Vielleicht sammelt ja einer Stimmen für eine Genbank, sucht nach Verwandtschaftsbeziehungen? Schließlich ist die Menschenfamilie ziemlich eng vernetzt. Von 77 Geschwistern erzählt Zsuzsanna Gahse und lotet die Verwandtschaft an ihren Liedern, Sprachmelodien und Lieblingswörtern aus.

Zsuszanna Gahse lebt als freie Autorin am Bodensee. Seit 1983 veröffentlicht sie in regelmäßigen Abständen lyrisch akzentuierte Prosa, für die sie gerne die Bezeichnung "instabile Texte" wählt. Gahse wurde zuletzt 2017 mit dem Italo Svevo Preis ausgezeichnet.

Service

Zsuzsanna Gahse, Siebenundsiebzig Geschwister, Verlag Korrespondenzen 2017

Sendereihe

Gestaltung