... sollst sanft in meinen Armen schlafen ...

mit Philipp Weismann.
I. Franz Schubert: Notturno für Klavier, Violine und Violoncello Es-Dur D 897 *
Dmitrij Schostakowitsch: Symphonie Nr. 15 A-Dur op. 141 (in der Bearbeitung von Viktor Derevianko). (Vilde Frang, Nicolas Altstaedt, Dejan Lazic; Leonhard Schmidinger, Martin Grubinger sen., Martin Grubinger jun.) (Teilwiedergabe, aufgenommen am 19. August im Haus für Mozart im Rahmen der "Salzburger Festspiele 2017")
II. Franz Schubert: Quartett für Streicher d-Moll D810, "Der Tod und das Mädchen" (Calder Quartet) (Aufgenommen am 2.8. 2016 im Großen Saal der Stiftung Mozarteum)

Tod, Verklärung und Transfiguration war ein roter Faden bei den diesjährigen Salzburger Festspielen. Das traf auch auf die Programmierung der Kammerkonzerte zu. Bei diesem Konzert spannte sich der Bogen von Franz Schuberts Notturno, vermutlich entstanden zwischen 1827 und 1828, den letzten zwei Lebensjahren des Komponisten bis zu Schostakowitschs 15. Symphonie, entstanden 1971. Schostakowitschs letzte Symphonie war in Salzburg in der Bearbeitung für Violine, Violoncello, Klavier und drei Schlagzeuger von Viktor Derevianko zu hören.

Komplettiert wird diese Sendung durch Schuberts Streichquartett "Der Tod und das Mädchen", dessen zweiter Satz auf der Vertonung eines Gedichts von Matthias Claudius basiert. Der Tod als "Schlafes Bruder" wird hier zum Symbol für Frieden und Verklärung.

Playlist

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Gesamttitel: Salzburger Festspiele 2017/KAMMERKONZERT (1. Hälfte)
Titel: Notturno Es-Dur op.posth.148 D 897 für Klavier, Violine und Violoncello
* Adagio
Solist/Solistin: Vilde Frang /Violine
Solist/Solistin: Nicolas Altstaedt /Violoncello
Solist/Solistin: Dejan Lazic /Klavier
Länge: 09:25 min
Label: Breitkopf (Kl.) Peters (Vl., Vc.)

Komponist/Komponistin: Dimitri Schostakowitsch
Bearbeiter/Bearbeiterin: Viktor Derevianko
Gesamttitel: Salzburger Festspiele 2017/KAMMERKONZERT (1. Hälfte)
Titel: Symphonie Nr.15 A-Dur op.141
Untertitel: Bearbeitung für Violine, Violoncello, Klavier und drei Schlagzeuger op.141a
* Allegretto (08:45)
* Adagio - Largo - Adagio - Largo (14:40)
* Allegretto (04:04)
* Adagio - Allegretto - Adagio - Allegretto (15:38)
Solist/Solistin: Vilde Frang /Violine
Solist/Solistin: Nicolas Altstaedt /Violoncello
Solist/Solistin: Dejan Lazic /Klavier
Solist/Solistin: Leonhard Schmidinger /Pauke
Solist/Solistin: Martin Grubinger sen. /Schlagwerk
Solist/Solistin: Martin Grubinger jun. /Schlagwerk
Länge: 43:07 min
Label: Sikorski LM

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Gesamttitel: Salzburger Festspiele 2016 - Kammerkonzert Calder Quartet & Thomas Adès
Titel: Quartett für Streicher Nr.14 in d-Moll op. post. D 810
Anderssprachiger Titel: Der Tod und das Mädchen
* Allegro - 1.Satz (12:24)
* Andante con moto - 2.Satz (13:25)
* Scherzo: Allegro molto - 3.Satz (03:52)
* Presto - 4.Satz (10:09)
Ausführende: Calder Quartet
Ausführende: Benjamin Jacobson /1. Violine
Ausführende: Andrew Bulbrook /2. Violine
Ausführende: Jonathan Moerschel /Viola
Ausführende: Eric Byers /Violoncello
Länge: 40:13 min
Label: Bärenreiter

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Titel: Sonate für Klavier c-Moll D.958
* Allegro /1.Satz
Klaviersonate
Solist/Solistin: Maurizio Pollini /Klavier
Länge: 10:47 min
Label: DG 4273272

Sendereihe

Gestaltung