Es lebt in uns! Der Mensch, sein Mikrobiom - und Meer.

Mikrobielle Ökologie: Komplexe Lebensgemeinschaften und die Funktion der Einzelnen erforschen - im Darm, im Moor, im Ozean.
Gäste: Univ.-Prof. Dr. Matthias Horn und Assoc.-Prof. Dr. Alexander Loy, Abteilung für Mikrobielle Ökologie, Department für Mikrobiologie und Ökosystemforschung der Fakultät für Lebenswissenschaften, Universität Wien.
Moderation: Barbara Zeithammer
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Der Mensch ist ausgesprochen belebt - innerlich wie äußerlich - von Millionen Mikroorganismen und jeder Mini-Zoo ist individuell. Bakterien haben keinen guten Ruf, gelten als ekelig und ungesund, als gefährliche Krankmacher, doch mit neuen Forschungsmethoden differenzierte sich das Bild der Bakterien im und auf dem Menschen in den letzten Jahren grundlegend.

Die größte Kolonie, die Bakterien in einem Lebewesen bilden, befindet sich in seinem Darm: 99 Prozent aller Mikroorganismen, die auf und in uns leben, leben im Darm; eine gesunde Darmflora, ein gesundes Mikrobiom, wie Wissenschaftler/innen sagen, ist für die Gesundheit entscheidend. Erst langsam beginnt man die Zusammenhänge mit Psyche, Immunsystem, Übergewicht und Stress zu erkennen.

Unter dem Titel "Aus dem Bauch" widmet sich der ORF in all seinen Programmen bis 15. September der Darmgesundheit. In Punkt eins wird der Blick von Barbara Zeithammer und ihren Gästen erweitert: Matthias Horn und Alexander Loy erforschen die mikrobielle Ökologie - die Lebensgemeinschaften von Mikroorganismen und die Funktionen der Einzelnen im menschlichen Darm oder auch im Moor oder Meer.

Die beiden Wissenschaftler vom Department für Mikrobiologie und Ökosystemforschung berichten von neuen Forschungsmethoden, spannenden Zusammenhängen und der vielfältigen Interkation zwischen symbiontischen Mikroorganismen und ihren diversen eukaryotischen Wirten.

Wenn Sie sich an der Diskussion beteiligen möchten: Sie erreichen uns per Mail an punkteins(at)orf.at oder live während der Sendung unter der Telefonnummer 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich.

Sendereihe

Übersicht