Wüstenhügel in Mexiko

AP/SUSAN MONTOYA BRYAN

Museum der Meisterwerke: Erfundenes und Authentisches im Filmclub "El Cinema"

Museum der Meisterwerke: "Rafael Sanchez erzählt: Spiel mir das Lied vom Tod". Von Rafael Sanchez und Eberhard Petschinka. Mit Rafael Sanchez, Norbert Schwientek, Jennifer Minetti, Nelly Riggenbach, Carmen Garcia, Ueli Jaeggi, Jose-Luis Garcia, Erwin Wögenstein, Maurici Farré, Josefin Platt, Ferdinando Chefalo, Wolfgang Pampel, Rodolfo Seas-Araya, Musik: Ennio Morricone, Wolfgang Mitterer, Regie Petschinka.
Prod. ORF/MDR/WDR 1998

Aus der Perspektive des Ich-Erzählers wird dessen Geschichte berichtet: Die Geschichte eines kleinen Jungen, der in einem spanischen Wüstendorf bei seinen Großeltern aufwächst. Der Großvater ist Vorsitzender des dortigen Filmclubs und leidenschaftlicher Fan des Films "Spiel mir das Lied vom Tod", den er deshalb jeden ersten und dritten Sonntag in "El Cinema" vorführt - in Anwesenheit seines Enkels. Mehr und mehr verläuft das Leben erst des Kindes, dann des jungen Mannes, parallel zu den Geschichten und Bildern des Films. Und irgendwann, wie im Film, fallen auch im Leben des Rafael Sanchez Schüsse. In dieser besonderen Verwandtschaft zwischen Film und Leben verschmilzt Virtuelles und Faktisches, Erfundenes und Authentisches zu einer vielschichtigen, spielerisch konzipierten und doch auch traumatischen Realität.

Service

Aus rechtlichen Gründen kann diese Sendung nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Übersicht

Mehr dazu in oe1.orf.at

Gedanken zum Hörspiel

Hör!Spiel!Meister.Werke