Robert W. Holley, Marshall W. Nirenberg und Har Gobind Khorana

AP

Was ist Leben?

Die Eroberung des Zellkerns
Von Birgit Dalheimer

1967 haben Marshall Nirenberg und seine Kollegen Har Gobind Khorana und Robert Holley den genetischen Code entziffert. Damit konnte die alte Frage "Was ist Leben?" auf molekularbiologischer Ebene neu gestellt werden. Dass die drei Amerikaner eine essentielle Teilantwort gefunden hatten, wurde schon ein Jahr später mit dem Nobelpreis für Medizin gewürdigt. - Ein halbes Jahrhundert später versteht man die Vorgänge innerhalb des Zellkerns immer besser, man weiß mehr Details über die Genetik und die Umwelteinflüsse auf das Erbgut. Methoden, in das Erbgut einzugreifen, zählen mittlerweile zum Standard molekularbiologischer Labors rund um die Welt. Synthetische Biologie nennen sich Versuche, nahezu beliebige Lebewesen wie nach einem Baukastensystem zu konstruieren. Und das relativ neue Genome Editing stellt bisher ungeahnte Möglichkeiten nicht nur der Veränderung von Individuen, sondern auch ganzer Arten in Aussicht. Immer wieder neu stellt sich damit auch die Frage: Was ist Leben?

Sendereihe

Übersicht