Philosophicum Lech, Komödie "Freiheit", Carnell Lyons

1. "Mut zur Faulheit" beim Philosophicum Lech
2. "Freiheit" in der Industriehalle
3. "Magische Füße" - eine kleine Geschichte des Stepptanzes

Beiträge

  • "Mut zur Faulheit" beim Philosophicum Lech

    Dass Arbeit nicht alles sein kann, das beweisen die Titel der Vorträge beim heurigen Philosophicum Lech: "Die Mußemaschine" heißen die etwa oder "Probier's mal mit Gemütlichkeit". Wieviel Mut braucht es also, um sich eine Welt zu denken, in der sich nicht alles um die Arbeit dreht?

  • Theaterstücke "Freiheit" in der Industriehalle

    Der österreichische Autor und Regisseur Volker Schmidt erzählt in seinem neuen Drama "Freiheit" von einer Gruppe schicker, urbaner Menschen, die ein Wochenende auf dem Land verbringen. Ungewöhnlich ist die Spielstätte: Der Blumenhof ist nämlich eine seit langem leer stehende Industriehalle aus dem Jahr 1875.

  • "Magische Füße" - eine kleine Geschichte des Stepptanzes

    Carnell Lyons gehörte in den 30- er Jahren zu den Größen der Stepptanz-Szene und brachte den Tanz auch nach Europa. Heuer wäre er hundert Jahre alte geworden und aus diesem Anlass findet im Wiener Museumsquartier die mehrtägige Stepptanzveranstaltung "Magic Feet. The Carnell Lyons Story" statt.

Sendereihe