Kammerdiener als Cellovirtuosen

mit Hans Georg Nicklaus.
Kardinal in Rom müsste man sein (Ende des 17., Anfang des 18. Jahrhunderts), mit Kunstsammlung und Hausorchester! Die Academia Ottoboni hat sich den Namen eines kunstliebenden römischen Kardinals gegeben und spielt virtuose Cellowerke, die von den Cellisten des Hausorchesters Ottobonis stammen.

"Musikalischer Frühling in Rom": Um 1706 -1708 waren in Rom Corelli, Alessandro Scarlatti und Händel gleichzeitig tätig. Sie prägten das Musikleben Roms nachhaltig. Unter anderem das Cello erlebte eine solistische Aufwertung.

Im Orchester Corellis saßen viele beutende Cellovirtuosen, die alle auch komponierten. Finanziert wurden die Musiker großteils von den beiden musikliebenden Kardinälen Benedetto Pamphil und Pietro Ottoboni. Letzterer war es auch, der 1710, als sich Corelli vom Musikleben zurückzog und Händel Rom schon wieder verlassen hatte, für "Nachschub" sorgte: er holte den Cellisten Giuseppe Gaetano Boni aus Bologna nach Rom und verpflichtete unter anderen auch den Cellovirtuosen Giovanni Battista Costanzi.

Da der Kardinal aber kein Fürst war mit einem höfischen Orchester, wurden die Musiker als Kammerdiener angestellt. Als solche waren sie aber nicht für Aufsicht und Pflege der Gemächer des Kardinals eingesetzt, sondern als Cellisten der Hauskapelle und Komponisten: raffinierte, virtuose Cellosonaten und -konzerte entstanden, die die Spieltechnik des Cellos entscheidend erweiterten.

Service

Il Violoncello del Cardinale / Accademia Ottoboni / Marco Ceccato (Cello und Leitung) / Alpha Classics

Playlist

Komponist/Komponistin: Arcangelo Corelli
Album: CORELLI: SÄMTLICHE CONCERTI GROSSI / Gli Incogniti, A. Beyer
* Largo (00:02:09)
Titel: Concerto da chiesa op.6 Nr.3 in c-moll
Gesamttitel: Concerti op.VI Nr.1-12
Orchester: Gli Incogniti
Solist/Solistin: Amandine Beyer /Violine (Concertino)
Solist/Solistin: Yoko Kawakubo /Violine (Concertino)
Leitung: Amandine Beyer /Violine und Leitung
Länge: 02:09 min
Label: Zig Zag ZZT327

Komponist/Komponistin: Arcangelo Corelli
Album: CORELLI: SÄMTLICHE CONCERTI GROSSI / Gli Incogniti, A. Beyer
* Allegro - Adagio (00:01:56)
Titel: Concerto da chiesa op.6 Nr.3 in c-moll
Gesamttitel: Concerti op.VI Nr.1-12
Orchester: Gli Incogniti
Solist/Solistin: Amandine Beyer /Violine (Concertino)
Solist/Solistin: Yoko Kawakubo /Violine (Concertino)
Leitung: Amandine Beyer /Violine und Leitung
Länge: 01:56 min
Label: Zig Zag ZZT327

Komponist/Komponistin: Giuseppe Maria Perroni
Komponist/Komponistin: Giovanni Battista Costanzi
Album: IL VIOLONCELLO DEL CARDINALE
Titel: Sonata Nr. 2 in D-Dur
* Allegro - Grave - Allegro staccato
Sinfonia a violoncello solo, D-Dur WD551
* Allegro
Leitung: MARCO CECCATO
Ausführende: ACCADEMIA OTTOBONI
Länge: 08:10 min
Label: ALPHA CLASSICS ALPHA368

Komponist/Komponistin: Leonard Bernstein/1918 - 1990
Album: Bernstein : Lieder und Duette aus Musicals
Titel: I can cook too / aus dem Musical "On The Town"
Solist/Solistin: Judy Kaye /Sopran
Solist/Solistin: Michael Barrett /Klavier
Solist/Solistin: Steven Blier /Klavier
Länge: 02:22 min
Label: Koch 370002

Komponist/Komponistin: Antonin Dvorak
Album: PREISER - KOLLEKTION: DVORAK - WR. JEUNESSE ORCH.
* Finale - 4.Satz (00:09:03)
Titel: Symphonie Nr.7 in d-moll op.70
Orchester: Wiener Jeunesse Orchester
Leitung: Herbert Böck
Länge: 09:11 min
Label: Preiser stereo 90265

Sendereihe

Gestaltung