Erwachsen werden ohne Netz.

Jugendhilfe bis 18, und dann?
Moderation: Xaver Forthuber.
Gäste: Hubert Löffler, Gründer und Geschäftsführer des Dachverband österreichischer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, Gerald Herowitsch-Trinkl, Leiter einer betreuten Wohngemeinschaft im Burgenland und Maria Groinig , "Careleaverin" und Mitarbeiterin an einem Forschungsprojekt über die Zukunftschancen von Jugendlichen in dieser speziellen Situation.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Die Jugendhilfe betreut österreichweit rund 13 000 Kinder und Jugendliche, die nicht bei ihrer eigenen Familie aufwachsen können, in sozialpädagogisch betreuten Einrichtungen. Die Zuständigkeit der öffentlichen Hand - und damit jegliche Unterstützung - endet allerdings abrupt mit Erreichen der Volljährigkeit. Als so genannte "Careleaver" sind diese Teenager dann von einem Tag auf den anderen de facto auf sich allein gestellt - in einer schwierigen Phase, in der es Lebensentscheidungen zu treffen, für eine Unterkunft und den eigenen Lebensunterhalt zu sorgen gilt.

2008 wurde der "Dachverband österreichischer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen" (DÖJ) gegründet, um die Aktivitäten der meist von privaten Trägern geführten Jugendhilfe-Einrichtungen zu koordinieren, eine Plattform für fachlichen Austausch zu schaffen und den sozialpolitischen Forderungen eine Stimme zu geben. Ein Hauptanliegen ist, "Careleavern" auch nach Verlassen der Jugendhilfe weiter Unterstützung zu geben - erste Initiativen und Projekte dazu sind bereits angelaufen. Am kommenden Freitag findet in Salzburg zum 5. Mal eine vom DÖJ organisierte Fachtagung statt.

Der Psychologe Hubert Löffler ist Gründer und Geschäftsführer des Verbandes. Gerald Herowitsch-Trinkl berichtet aus seiner jahrelangen Erfahrung als Leiter einer betreuten Wohngemeinschaft im Burgenland. Maria Groinig war selbst einmal eine "Careleaverin", derzeit arbeitet sie an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt an einem Forschungsprojekt über die Zukunftschancen von Jugendlichen in dieser Situation.

Rufen Sie in der Sendung an unter 0800 22 69 79, schreiben Sie ein Mail an punkteins(at)orf.at, berichten Sie uns von eigenen Erfahrungen und diskutieren Sie mit über den Status Quo der Jugendhilfe in Österreich.

Service

Forschungsprojekt Bildungschancen von Jugendlichen in Betreuungseinrichtungen

Fachtagung Dachverband öst. Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen

Playlist

Urheber/Urheberin: Antonio Vivaldi
Titel: Concerto in C-Dur RV 425 - für Mandoline, Streicher und B
Ausführender/Ausführende: Rolf Lislevand
Länge: 02:31 min
Label: Astrée

Urheber/Urheberin: A. Vivaldi
Titel: Concerto For Viola D'Amore & Lute In D Minor
Ausführender/Ausführende: Rolf Lislevand
Länge: 03:19 min
Label: Astrée

Urheber/Urheberin: A. Vivaldi
Vivaldi_ Trio Sonata In C, RV 82
* 3. Allegro
Ausführender/Ausführende: Rolf Lislevand
Länge: 01:47 min
Label: Astrée

Sendereihe