Älterer Mann im Jeanshemd an seinem Schreibtisch sitzend

James Salter, 2005 - Associated Press

Peter Scholz liest James Salter

"Komet". Von James Salter. Aus dem Amerikanischen von Malte Friedrich. Es liest Peter Scholz. Gestaltung: Stefanie Zussner

Adele breitet bei einer Einladung von Bekannten die Familiengeschichte ihres derzeitigen Ehemannes Phil aus. Sie denkt, sie kennt ihn, aber in Wirklichkeit kennt sie ihn nicht. Manchmal weiß man nicht alles über den Partner. Es ist immer eine Überraschung.

Im deutschen Sprachraum wurde James Salter, geboren 1925 in Washington, erst spät entdeckt, mit seinen Romanen "Lichtjahre" und "Ein Spiel und ein Zeitvertreib" aber auch hier berühmt. Wenige Tage nach seinem 90. Geburtstag starb der Schriftsteller 2015. Seine gesammelten Kurzgeschichten erschienen 2016 in der deutschen Übersetzung unter dem Titel "Charisma". James Salter, der in seinen Geschichten aus dem Leben das "Schöne am Gewöhnlichen" zeigt, wie John Updike die Aufgabe des Schriftstellers definiert hat, gilt als moderner Klassiker der amerikanischen Literatur.

Service

James Salter, "Komet" aus "Charisma. Sämtliche Stories/Die Kapnick-Lectures", aus dem Amerikanischen von Beatrice Howeg, Malte Friedrich und Nikolaus Hansen, Berlin Verlag, 2016

Sendereihe