Kinder, die nie satt werden und Medizin für Tänzer

1. Das Prader-Willi-Syndrom - Zuerst nie hungrig, dann nie satt
2. Am Abend schwereloses Schweben - Der schmerzerfüllte Alltag einer Tänzerin

1. Das Prader-Willi-Syndrom - Zuerst nie hungrig, dann nie satt

Wie Sie wissen, berichten wir auch regelmäßig über seltene Erkrankungen.
Heute widmen wir uns dem so genannten Prader-Willi-Syndrom - benannt nach den Schweizer Kinderärzten Andrea Prader und Heinrich Willi, die die komplexe genetische Erkrankung 1956 erstmals beschrieben haben. Kinder mit Prader-Willi-Syndrom haben in ihren ersten Lebensjahren kaum Hunger. Sie zu ernähren, ist häufig nur mittels einer Magensonde möglich. Im Volksschulter dann wendet sich das Blatt: Die Betroffenen können nicht mehr zu essen aufhören, sie fühlen sich nie satt. Etwa fünf Kinder kommen jedes Jahr in Österreich mit dieser seltenen Erbkrankheit zur Welt. Sie ist nicht heilbar, ihre intensive Erforschung und eine frühzeitige Diagnose haben das Leben der Betroffenen aber maßgeblich verbessert. Ein Beitrag von Lena Hallwirth.

2. Am Abend schwereloses Schweben - Der schmerzerfüllte Alltag einer Tänzerin

Talent, hartes Training und eiserne Disziplin: Mit diesen drei Zutaten hat man gute Chancen, ein Profisportler zu werden. Skirennfahrer, Fußballer oder Eiskunstläufer. Besonders viel wird Tänzerinnen und Tänzern abverlangt. Was das Publikum sieht, sind Leichtigkeit, Schwerelosigkeit und ästhetische Perfektion. Was es nicht sieht, sind die Blessuren, Schmerzen und entzündeten Gelenke, die das tägliche stundenlange Training verursacht.
Nora Kirchschlager hat mit einer Tänzerin, einem Physiotherapeuten und einem Schmerzexperten darüber gesprochen, was alles nötig ist, trotz eines so fordernden Berufs gesund und erfolgreich bleiben zu können.

Redaktion: Christoph Leprich und Nora Kirchschlager

Service

1. Prader-Willi-Syndrom:

Dr. med. univ. Stefan Riedl, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde
Selbsthilfegruppe Wien
Österr. Gesellschaft Prader-Willi-Syndrom, Selbsthilfegruppe Salzburg
Stiftung zur Erforschung von Prader-Willi

2. Tanzmedizin:

Eva-Maria Kraft, BA, Tänzerin und Tanzpädagogin
Roman Pallesits, Physiotherapeut
Dr. Reinald Brezovsky, Facharzt für Neurochirurgie, Schmerztherapeut
Musimed - Das Gesundheitsportal für Musiker, Sänger und Tänzer
Tamed - Tanzmedizin Deutschland und Österreich e.V.
Wiener Staatsballett
Österreichische Berufsvereinigung für Tanzpädagogik
Tanzmedizin - Ausbildung und Arbeitsplatz Tanz
Zeitgenössischer Tanz - Österreichweite Veranstaltungen
Zeitschrift Tanz.at
Tanzsport Austria - mit Tanzsportkalender
Bundesverband Seniorentanz Österreich

Liane Simmel, Eva-Maria Kraft, "Ernährung für Tänzer: Grundlagen, Leistungsförderung, Praxistipps", Verlag: Henschel (19. Februar 2016)

Liane Simmel, "Tanzmedizin in der Praxis - Anatomie, Prävention, Trainingstipps", Verlag: Henschel; Auflage: 3 (9. Februar 2011)

Dorion Weickmann, "Tanz: Die Muttersprache des Menschen", Verlag: Herbig, F A; Auflage: 1 (20. September 2012)

Sendereihe