Kundenkarten lassen ins Herz der Konsumentinnen blicken

Was Händler mit ihren Datenbergen machen
Gestaltung: Sarah Kriesche

Kundenkarten sind für Händler und Supermärkte noch immer eines der besten Mittel, um möglichst viel über die Konsumentinnen und Konsumenten zu erfahren. So lässt sich bald einmal das Einkommen abschätzen, ebenso wie der Familienstand - und in Folge ein maßgeschneidertes Angebot schnüren. Aber nicht immer wissen die Unternehmen, was sie mit den Datenbergen machen sollen. Dafür gibt es eigene Firmen. Sarah Kriesche hat mit einem Berater über den verdateten und gläsernen Kunden gesprochen.


Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Service

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe