"Das Wechselbälgchen": Lesungen mit Musik

Peter Rosmanith inszeniert Christine Lavant

Die 2015 prämierte Ö1-Hörspielfassung von Christine Lavants "Das Wechselbälgchen", inszeniert von Peter Rosmanith und gelesen von der Schauspielerin Sophie Rois, ist nun in Originalbesetzung live wieder zu erleben: Und zwar am kommenden Mittwoch in Ottensheim, tags darauf in Melk, Freitag in Perchtoldsdorf und schließlich am Samstag im Wiener Konzerthaus.
Das "Wechselbälgchen" ist die Leidensgeschichte von Zitha, dem "unehelichen", geistig zurückgebliebenen und körperlich entstellten Kind einer Bauernmagd. Die Leute in Zithas Dorf glauben, der Teufel habe der Mutter ein gesundes Kind weggenommen und ihr stattdessen den "Wechselbalg" untergeschoben. Christine Lavant erzählt mit ihrem Wechselbälgchen die Geschichte von einer Welt ohne Mitleid, in der die Grenzen zwischen Katholizismus und Aberglauben bis zur Unkenntlichkeit verwischt sind; sie erzählt aber auch, wie aus Armut und Schwäche Leuchtkraft und Würde erwachsen können.

Bei der musikalischen Text-Inszenierung wird Peter Rosmanith von Franz Hautzinger und Matthias Loibner begleitet, den Kollegen aus seiner Band "Brot und Sterne".- Und noch einer reiht sich ein in die illustre Riege der Lavant-Adoranten bei Leporello: Hans Gasser. Er ist der Präsident der von Hans Schmid gegründeten internationalen Lavant-Gesellschaft in Wien, und als solcher hat er sich der Aufgabe verschrieben, die Texte der 1915 in Kärnten geborenen und 1973 auch dort verstorbenen Schriftstellerin Christine Lavant einer breiten Öffentlichkeit nahezubringen. Er verweist schon auf den nächsten Termin, bei dem Texte der großen Schriftstellerin musikalisch begleitet werden: auf die Matinee am 12.November im Radiokulturhaus, in deren Rahmen der Christine-Lavant-Preis 2017 verliehen wird. Jazzmusiker Wolfgang Puschnig wird dabei für die Klänge sorgen, Schauspielerin Gerti Drassl aus dem neuesten Band der Werkausgabe von Christine Lavant lesen.- Gestaltung: Christa Eder



Service

"Das Wechselbälgchen" mit Sophie Rois, inszeniert von Peter Rosmanith und Matthias Loibner: am 11.10. im Postsaal Ottensheim, am 12.10. in der Tischlerei Melk, am 13.10. in der Burg Perchtoldsdorf und am 14.10.2017 im Konzerthaus Wien
Peter Rosmanith
Matinee im Radiokulturhaus am Sonntag, 12. November 2017, 11:00 Uhr


Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe