Biodiversität, Schallforschung

Modell sagt Artensterben voraus +++ Lautsprecher-Labor für u.a. bessere Hörgeräte

Modell sagt Artensterben voraus

Der Klimawandel macht vielen Tier- und Pflanzen-Arten das Überleben schwer. Viele Arten versuchen, sich in neuen Gebieten anzusiedeln, die klimatisch besser zu ihnen passen. Doch zum Beispiel die industrielle Landwirtschaft schränkt die Ausweichmöglichkeiten ein. Wie Klimawandel und Monokulturen die Artenvielfalt bedrohen, zeigt eine neue Studie der Universität Wien. Sie ist jetzt in der Zeitschrift "Nature Climate Change" erschienen - und auch Thema bei uns auf science.ORF.at.
Gestaltung: Hanna Ronzheimer
Mit:
Johannes Wessely und Franz Essl, Ökologen/ Department für Botanik und Biodiversitätsforschung Universität Wien


Lautsprecher-Labor für u.a. bessere Hörgeräte

In diesen Minuten wird in Wien ein europaweit einzigartiges Forschungslabor eröffnet. Am Institut für Schallforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften können sich Interessierte heute das neue Lautsprecher-Labor ansehen - und vor allem anhören. Lautsprecher machen es möglich, verschiedenste Schall-Umgebungen räumlich darzustellen.
Gestaltung: Isabella Ferenci
Piotr Majdak, Psychoakustiker/ Institut für Schallforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe