Vjosa, Luftgüte, CO2, Wissenschaftspolitik

Ungezähmte Fluss-Landschaft +++ Schadstoffreiche Luft +++ Treibhausgase aus Österreich +++ "Liste Pilz" will Informatik stärken

Ungezähmte Fluss-Landschaft: Arten entdeckt

Sie gilt als einer der letzten Wildflüsse Europas: Die Vjosa, im Süden Albaniens, fließt über 200 Kilometer unverbaut. Die Flusslandschaft ist großteils nicht erforscht. Österreichische Wissenschafter/innen haben den unberührten Lebensraum im Frühjahr untersucht. Nun liegen Ergebnisse vor. Unter anderem wurde eine bisher unbekannte Steinfliegenart entdeckt: Isoperia Vjosae
Gestaltung: Juliane Nagiller
Mit: Wolfram Graf, Universität für Bodenkultur Wien


Schadstoffreiche Luft: Tote durch Feinstaub

Die Europäische Umweltagentur legt neue Zahlen zu Luft-Schadstoffen vor - wie Feinstaub, bodennahes Ozon oder Stickoxide. Unter anderem sterben dem Bericht zufolge 400.000 Menschen in der EU vorzeitig durch Feinstaub.
Gestaltung: Kai Küstner


Treibhausgase aus Österreich: Mehr CO2

Zur Luft-Güte in Österreich hat heute die Statistik Austria Zahlen veröffentlicht: es würden zwar über die Jahre betrachtet hierzulande weniger Luftschadstoffe produziert - wie Methan oder Stickoxide. Anders bei CO2: Österreich produziere mehr klimaschädliches CO2 - nämlich von 1995 bis 2015 plus 4,6 Prozent.


"Liste Pilz" will Informatik stärken

Wie geht es nach der Wahl weiter in Wissenschaft und Forschung? Über die Ideen der Parlamentsparteien haben wir in "Wissen Aktuell" ja berichtet, gestern Abend hat sich die "Liste Pilz" bei einer Veranstaltung in Wien zu Wort gemeldet.
Gestaltung: Elke Ziegler
Mit: Hannes Werthner, Dekan der Fakultät für Informatik der TU Wien und Kandidat der "Liste Pilz"

Weitere Wissenschaftsbeiträge rund um die Nationalratswahl gibt es zum Nachlesen auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Riedl-Daser


Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe