Faszinierendes Fundstück anno 1971

Musik aus allen Richtungen mit Wolfgang Schlag. The First Cut. Die Soulsängerin P. P. Arnold

1967 war die Sängerin aus Los Angeles gerade mal 19 Jahre alt und coverte ein Lied, das sie in den ganzen USA bekannt machen sollte: "The first cut is the deepest", das sie gemeinsam mit ihrer Band "The Ikettes" sang.

1971 erinnerten sich Barry Gibb und Eric Clapton an ihre unverwechselbare Stimme und luden P. P. Arnold ein, ein Soloalbum aufzunehmen. Vor kurzem wurden die verschollenen Aufnahmebänder der LP "The Turning Tide" wiedergefunden und vor wenigen Tagen wiederveröffentlicht.

Playlist

Urheber/Urheberin: Jimmy Miller
Steve Winwood
Titel: Medicated goo (00:03:46)
Ausführender/Ausführende: P.P.Arnold
Länge: 03:46 min
Label: IML 20016

Komponist/Komponistin: Barry Gibb
Bearbeiter/Bearbeiterin: Bill Shepherd
Titel: Happiness (00:03:29)
Ausführender/Ausführende: P.P.Arnold
Länge: 03:29 min
Label: IML 20016

Komponist/Komponistin: Barry Gibb
Komponist/Komponistin: Maurice Gibb
Bearbeiter/Bearbeiterin: Bill Shepherd
Titel: Bury me down by the river (00:03:37)
Ausführender/Ausführende: P.P.Arnold
Länge: 03:37 min
Label: IML 20016

Urheber/Urheberin: Mick Jagger/ Keith Richards
Titel: You can´t always get what you want (00:04:13)
Ausführender/Ausführende: P.P.Arnold
Länge: 04:13 min
Label: IML 2006

Komponist/Komponistin: Cat Stevens
Bearbeiter/Bearbeiterin: Art Greenslade
Titel: The first cut is the deepest (00:03:07)
Ausführender/Ausführende: P.P.Arnold
Länge: 03:07 min
Label: IML 2006

Urheber/Urheberin: Van Morrison
Titel: Brand new Day (00:05:46)
Ausführender/Ausführende: P.P.Arnold
Länge: 05:46 min
Label: IML 2006

Sendereihe