ABOL, Künstliche Intelligenz, Publishing

Datenbank für Österreichs Tier- und Pflanzenarten +++ Software schlägt Software bei "Go" +++ Wörter-Limit für wissenschaftliche Publikationen?

Datenbank für Österreichs Tier- und Pflanzenarten

70.000 verschiedene Arten von Tieren, Pflanzen und Pilzen gibt es in Österreich, schätzt die Wissenschaft. Das sind circa genauso viele Arten wie im flächenmäßig viel größeren Deutschland. Österreich ist damit ein Biodiversitäts-Hotspot. Und diese Vielfalt soll jetzt in einem landesweiten Projekt auch genetisch erfasst werden, in der ABOL - Austrian Barcode of Life - Initiative.
Gestaltung: Birgit Dalheimer
Mit:
Elisabeth Haring, Direktorin der Zentralen Forschungslaboratorien, NHM Wien
Carina Zittra, Veterinärmedizinische Universität Wien


Software schlägt Software bei "Go"

Das Aufsehen war groß, als die Google-Software AlphaGo 2016 einen Spitzenspieler im Brettspiel Go besiegte. Forscher haben das System nun weiterentwickelt und melden neue Erfolge im Fachjournal "Nature".
Gestaltung: Eva Obermüller
berichten die Forscher

Der "Go-Champion" ohne menschliches Zutun ist heute auch Thema auf science.ORF.at.


Wörter-Limit für wissenschaftliche Publikationen?

Ein Wissenschaftsforscher fordert ein Wörter-Limit für seine KollegInnen - also eine Obergrenze für die im Laufe des Lebens publizierten Worte. Der Hintergrund ist ernst: Der Druck in der Wissenschaft zu veröffentlichen wird immer stärker. Der Vorschlag lautet daher: weniger, dafür wichtigere Texte. Nachzulesen auf science.ORF.at.


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe